A63/Kaiserslautern, Auffahrunfall mit vier Verletzten – Zeugen gesucht

Ein Schwerverletzter, drei Lichtverletzte und vier beschädigte Fahrzeuge ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwochabend auf der A63 ereignet hat. Nach ersten Ermittlungen musste die Fahrerin eines VW Golf unmittelbar vor der Ausfahrt Kaiserslautern Centrum verkehrsbedingt abbremsen. Die nachfolgende Fahrerin eines Opel bremste ihr Fahrzeug ebenfalls stark ab, konnte eine leichte Kollision mit der Vorausfahrenden jedoch nicht mehr vermeiden. Ein unmittelbar folgender VW Golf-Fahrer musste dadurch seinen Pkw bis zum Stillstand abbremsen. Die hierauf folgende 41 jährige Fahrerin eines Audi A3 erkannte die Situation zu spät und fuhr auf die stehenden Fahrzeuge auf.



Die Verletzten wurden mit Rettungswagen in nahegelegene Krankenhäuser gefahren. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 25.000 Euro. Die A63 in Richtung Kaiserslautern war während der Unfallaufnahme für ca. drei Stunden gesperrt. Zur Klärung des Unfallgeschehens wurde ein Sachverständiger beauftragt. Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0631-3534-0 mit der Autobahnpolizei Kaiserslautern in Verbindung zu setzen.|past

 

——————–
#kaiserslautern #kaiserslauterngermany #Lautern #nachrichtenkl #polizei #polizeikl #felix_polizeikl #polizei.rheinlandpfalz

Quelle Text/Bild:
Polizeipräsidium Westpfalz
Logenstraße 5
67655 Kaiserslautern

www.polizei.rlp.de

Kaiserslautern, 07.01.2021