Verkehrskontrollen in der Stadt

Am Dienstagmorgen ging es Verkehrssündern in Kaiserslautern an den Kragen. Die Polizei überwachte in der Bremerstraße den Verkehrsraum und legte dort vor allem den Fokus auf abgelenkte Verkehrsteilnehmer. Innerhalb von nur zwei Stunden erwischten die Beamten fünf Personen, die am Steuer zu ihren Smartphones griffen. Die 100 Euro, die sie dafür zahlen mussten, hätten die Autofahrer bestimmt sinnvoller anlegen können.

Im Bereich der Mannheimer Straße konzentrierten sich die Polizisten auf Geschwindigkeitsüberschreitungen. “Gelasert” wurden die Fahrzeuge, die aus Richtung Hochspeyer in Fahrtrichtung Innenstadt
unterwegs waren. Bei einer erlaubten Geschwindigkeit von 50 km/h stellten die Beamten insgesamt 30 Geschwindigkeitsverstöße fest.
Negativer “Spitzenreiter” war ein 63-jähriger Mann, der mit 100 Sachen unterwegs war. Führerschein adé.
|slc

Quelle Text/Bild:
Polizeidirektion Kaiserslautern
Logenstraße 5
67655 Kaiserslautern

www.polizei.rlp.de

Kaiserslautern, 12.06.2019