An verschiedenen Stellen im Stadtgebiet – Verkehrskontrollen bei Tag und Nacht

An verschiedenen Stellen im Stadtgebiet hat die Polizei am Dienstag Verkehrskontrollen durchgeführt. Angehalten und überprüft wurden bei der mobilen Kontrollaktion Fahrzeuge, die den Einsatzkräften aus verschiedenen Gründen ins Auge fielen. Insgesamt wurden mehrere Verkehrsverstöße festgestellt und entsprechend geahndet. Auf vier Fahrer kommen Ordnungswidrigkeitsanzeigen mit Bußgeldern und Punkten im Verkehrszentralregister zu, weil sie während der Fahrt ihr Handy am Ohr hatten. Fünf “Gurtmuffel” erhielten kostenpflichtige Verwarnungen. Ein Fahrer wurde erwischt, als er bei “Rot” über die Ampel fuhr – er muss mit einer Anzeige, einem Bußgeld in Höhe von mindestens 90 Euro sowie mindestens einem Punkt rechnen. Wenn die Rotphase bereits länger als eine Sekunde dauerte, werden sogar 200 Euro, zwei Punkte und ein einmonatiges Fahrverbot fällig.



Ein Bußgeld kommt auch auf einen weiteren Fahrer zu, der seine Ladung nicht ordnungsgemäß gesichert hatte. Je nach Art des festgestellten Verstoßes (zum Beispiel: zu hoch, nicht verkehrssicher verstaut, ohne Sicherungsmittel befördert) und der dadurch verursachten Gefährdung reichen die finanziellen Konsequenzen hier von 10 bis 240 Euro; auch Punkte sind möglich.

Auch in der Nacht zu Mittwoch wurden Kontrollen im Stadtgebiet sowie in mehreren Stadtteilen durchgeführt. Hier stellten die Einsatzkräfte insbesondere “Rotlichtverstöße” an verschiedenen Ampel-Kreuzungen fest. Fünf Fahrer erhalten demnächst Post von der Bußgeldstelle. In vier Fällen handelte es sich um Fahrradfahrer, die Kreuzungen in der Innenstadt querten, obwohl die Ampel für sie schon mehrere Sekunden lang “Rot” anzeigte. Alle vier wurden gestoppt und angesprochen; sie gaben den Verkehrsverstoß zu. Das gleiche gilt für einen E-Scooter-Fahrer, der in der Schneiderstraße eine Ampel passierte, obwohl die Anzeige schon länger auf Rot stand. Auch er räumte sein Fehlverhalten ein. |cri

——————–
#kaiserslautern #kaiserslauterngermany #Lautern #nachrichtenkl #polizei #polizeikl #felix_polizeikl #polizei.rheinlandpfalz #bundespolizei #BundespolizeiinspektionKL

Bildquelle bei Beispielbildern: https://www.polizei-beratung.de/presse/pressebilder/

Quelle Text:
Polizeipräsidium Westpfalz
Logenstraße 5
67655 Kaiserslautern

www.polizei.rlp.de

Kaiserslautern, 21.09.2022