Prof. Narayan Rangaraj ist der erste Fellow des Fraunhofer ITWM

Gastwissenschaftler vom Indian Institute of Technology Mumbai

Wissenschaft lebt vom Austausch, nicht nur mit den Kolleg:innen vor Ort, genauso fruchtbar sind Impulse von außen. Darum hat das Fraunhofer-Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik ITWM ein Fellow-Programm ins Leben gerufen: Prominente Gastwissenschaftler:innen kommen für maximal sechs Monate ans Institut und widmen sich gemeinsam mit unseren Forschenden einem Thema. Damit alle Mitarbeitenden des Fraunhofer ITWM vom Austausch profitieren, halten die Fellows einen Gastvortrag und bieten ein Kolloquium an.



Den Anfang macht Prof. Narayan Rangaraj vom Indian Institute of Technology in Mumbai. Er ist Professor für Wirtschaftsingenieurwesen und Operations Research und beschäftigt sich mit den Bereichen Verkehrsplanung (insbesondere Eisenbahnbetrieb), Logistik und Lieferkettenmanage-ment, Produktionsplanung und neuerdings auch mit Anwendungen im Gesundheitswesen. Er besucht das Fraunhofer ITWM im Juni und Juli 2022. Wir haben ihm ein paar Fragen zu seinem Aufenthalt gestellt:
Wie kam es zu Ihrer Verbindung zum Fraunhofer ITWM?

Mein erster Kontakt mit Fraunhofer war ein kurzer Besuch des Fraunhofer-Instituts für Materialfluss und Logistik IML in Dortmund, wo ich 2013 Prof. Uwe Calusen besuchte; die Verbindung zum Fraunhofer ITWM besteht durch die Leiterin Prof. Anita Schöbel, die ich durch ihre Anwendung von Operations Research auf öffentliche Verkehrssysteme und andere Bereiche kenne. Während eines kurzen Besuchs in Kaiserslautern im Jahr 2019 stellte ich fest, dass es eine ganze Reihe anderer Gruppen gibt, die in Gebieten angewandter Mathematik arbeiten, die mich interessieren. Dazu zählt auch das Gesundheitswesen.

Mit welchen Themen werden Sie sich während Ihrer zwei Monate am Fraunhofer ITWM beschäftigen?

Ich hoffe, in den Bereichen der integrierten Verkehrsplanung arbeiten zu können, und zwar sowohl im Bereich der öffentlichen Systeme für den Personen- und Güterverkehr als auch in der Industrielogistik, einschließlich der Lagerhaltung und allgemeiner der Lieferketten. Des Weiteren hoffe ich, dass ich auch einige Verbindungen mit der Gesundheitsgruppe herstellen kann, und zwar in den Gebieten, die mit datengesteuerten Ansätzen für Diagnose und Behandlung zu tun haben.

Den vollständigen Artikel finden Sie hier: https://www.itwm.fraunhofer.de/de/presse-publikationen/presseinformationen/2022/2022_06_22_interview_fellow_prof_narayan_rangaraj.html

Quelle Text/Bild:
Fraunhofer-Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik
Fraunhofer-Platz 1
67663 Kaiserslautern

www.itwm.fraunhofer.de

Kaiserslautern, 23.06.2022