Beginnt eine lange Eiszeit? Putins Krieg gegen die Ukraine

Onlinevortrag „Putins Krieg gegen die Ukraine. Eine historische Einordnung“ von Prof. Dr. Jan Kusber am 8. März 2022 / Teilnahme kostenlos – Anmeldung nötig

Im Rahmen ihrer Veranstaltungsreihe zum Krieg gegen die Ukraine bietet die Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz (LpB) zum Auftakt am Dienstag, 8. März 2022 um 18.00 Uhr den Online-Vortrag „Putins Krieg gegen die Ukraine. Eine historische Einordnung“ an.

Prof. Dr. Jan Kusber von der Johannes Gutenberg-Universität Mainz ordnet die Invasion der Ukraine durch Putins Russland historisch ein und diskutiert anschließend mit den Teilnehmenden.
Der Vortrag findet in Kooperation mit dem Arbeitsbereich Osteuropäische Geschichte im Historischen Seminar der JGU und der Deutschen Gesellschaft für Osteuropakunde e.V. (DGO) statt.
Eine Anmeldung ist notwendig. Weitere Infos dazu finden Sie auf der LpB-Homepage http://www.politische-bildung.rlp.de. Die Teilnahme ist kostenlos!

Zum Vortrag
Vladimir Putin hat einen Angriffskrieg gegen die Ukraine befohlen, den er auf mehreren Ebenen historisch ebenso ausführlich wie falsch begründet hat. Der Vortrag will ausgehend von seinen Begründungen Schlaglichter auf die gemeinsame Geschichte von Russen und Ukrainern werfen, aus denen deutlich wird, dass im gegenwärtigen Krieg Geschichte als Argument missbraucht wird.



Quelle Text/Bild:
Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz
Am Kronberger Hof 6
55116 Mainz

www.politische-bildung-rlp.de

Mainz, 04.03.2022