Test mit innovativen Sirenen am Donnerstag, 17. Juni, in der City

Pilotprojekt „Smarte Laternen“ wird erprobt

Am Donnerstag, 17. Juni, wird es zeitweise in der Innenstadt laut. Grund dafür ist eine Testreihe, die im Rahmen des Pilotprojektes „Smarte Laternen“ stattfindet. An vier Standorten in der City werden Straßenlaternen mit Lautsprechern versehen, die in der Zeit von 10 bis 16 Uhr sowohl Sirenensignale wie auch sprachliche Mitteilungen verbreiten. Um zu evaluieren, wie gut der Wirkungsgrad der digital gesteuerten, innovativen Technik unter realen Bedingungen ist, finden zeitgleich Passantenbefragungen statt. Die Befragung ist anonym und freiwillig und unterstützt die Erforschung im Hinblick auf Wirkung, Funktionalität, Reichweite und Verständlichkeit der kleinräumig eingesetzten Warnmittel.



Das Pilotprojekt wird gemeinsam getragen vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe, dem Innenministerium Rheinland-Pfalz, der Stadt Kaiserslautern und der städtischen KL.digital GmbH. Ziel des Tests ist es, festzustellen, ob bestehende Straßenlaternen mit dieser zusätzlichen Warntechnik erfolgreich ausgestattet werden können. Im Gefahrenfall könnte die Bevölkerung mithilfe der neuen Sirenen akustisch direkt erreicht werden. Neben dem reinen Signalton sollen auch Kurzinformationen über die bestehende Gefahr sowie Handlungsempfehlungen sprachlich übermittelt werden. Im Gegensatz zu ländlich geprägten Gebieten sind in vielen eng besiedelten Innenstädten keine Sirenen mehr installiert.

———————————–
Quelle Text/Bild:
Pressestelle der Stadtverwaltung Kaiserslautern,
Willy-Brandt-Platz 1,
67657 Kaiserslautern

www.kaiserslautern.de

Kaiserslautern, 11.06.2021

#kaiserslautern #kaiserslauterngermany #Lautern #nachrichtenkl #Stadtverwaltungkl #StadtverwaltungKaiserslautern