Handfester Streit unter Nachbarn – Opfer erlitt mehrere kleine Platzwunden sowie Hämatome

Unter Nachbarn ist es am Mittwochabend im westlichen Stadtgebiet zu einer handfesten Auseinandersetzung gekommen. Nach den bisherigen Erkenntnissen waren sich die beiden Männer im Treppenhaus des Mehrfamilienhauses begegnet. Aus noch ungeklärten Gründen kam es zu einem Wortgefecht. Die Diskussion eskalierte und einer fing an, auf den anderen einzuschlagen. Das Opfer erlitt mehrere kleine Platzwunden sowie Hämatome. Durch einen weiteren Nachbarn wurde die Polizei verständigt.



Als die Streife wenig später vor Ort eintraf, hatten die beiden Männer ihren Streit beigelegt. Der verletzte 46-Jährige lehnte eine Versorgung durch den Rettungsdienst und eine weitere Behandlung im Krankenhaus ab. Die weiteren Ermittlungen dauern an. |cri

Quelle Text/Bild:
Polizeipräsidium Westpfalz
Logenstraße 5
67655 Kaiserslautern

www.polizei.rlp.de

Kaiserslautern, 24.09.2020