Zu tief ins Glas geschaut

Deutlich zu tief ins Glas geschaut hatte eine Autofahrerin, die am Sonntagabend in Weilerbach gestoppt wurde. Der Wagen war einer Streife der US-Militärpolizei wegen seiner unsicheren Fahrweise aufgefallen, weshalb sie ihn kurz nach 22 Uhr stoppte. Bei der Überprüfung der Fahrerin konnte deutlich ihre Alkoholfahne gerochen werden.

Die hinzugezogene deutsche Polizei bat die Frau zum Atemtest – Ergebnis: 1,54 Promille. Die 30-Jährige musste daraufhin mit zur Dienststelle kommen und sich eine Blutprobe entnehmen lassen. Ihr Führerschein und die Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt. Auf die Frau kommt ein Strafverfahren zu. |cri



Quelle Text/Bild:
Polizeipräsidium Westpfalz
Logenstraße 5
67655 Kaiserslautern

www.polizei.rlp.de

Kaiserslautern, 10.08.2020