1.FCK: Mathias Mester bleibt ein Roter Teufel

Mathias Mester wird weiterhin für den 1. FC Kaiserslautern an den Start gehen: Der Speerwerfer hat seinen bestehenden Vertrag bei den Roten Teufeln um ein weiteres Jahr verlängert und wird damit die Vereinsfarben auch im kommenden Jahr bei den Paralympics in Tokio vertreten.

Dass beim FCK nicht nur Fußball gespielt wird, ist kein großes Geheimnis – dafür sorgen die herausragenden Athleten in den Reihen der sportlichen Abteilungen des 1. FC Kaiserslautern e.V., die immer wieder für große Erfolge sorgen. Zu diesen Aushängeschildern zählt auch Leichtathlet Mathias Mester, der bereits seit 2013 für den 1. FC Kaiserslautern an den Start geht. Mester ist mehrfacher Welt- und Europameister sowie Paralympics-Silbermedaillengewinner. Trotz seiner großen Titelsammlung ist er immer am Boden geblieben und verkörpert mit seiner Bescheidenheit nur einen der Werte des FCK.

© 1.FCK



Die nächste sportliche Herausforderung steht im kommenden Jahr an: Aufgrund der Corona-Pandemie wurden die Olympischen Sommerspiele um ein Jahr verschoben, im Sommer 2021 geht der „Weltmester“ dann in Tokio wieder auf Medaillenjagd. Dabei wird Mathias Mester auch wieder den FCK auf internationalem Parkett vertreten: Der kleinwüchsige Athlet hat seinen bestehenden Betrag beim 1. FC Kaiserslautern um ein weiteres Jahr verlängert.

Der FCK ist stolz darauf, dass Mathias Mester weiterhin Teil der FCK-Familie bleibt und wünscht seinem Athleten jetzt schon viel Erfolg für die Paralympics 2021!

© 1.FCK

Quelle Text/Bild:
1. FC Kaiserslautern e.V.
Fritz-Walter-Straße 1
67663 Kaiserslautern

www.fck.de

Kaiserslautern, 03.08.2020