Vertragsverlängerung: Dominik Schad bleibt bis 2023 ein Roter Teufel

Außenverteidiger Dominik Schad bleibt längerfristig beim 1. FC Kaiserslautern. Der 23-jährige Leistungsträger verlängerte seinen ursprünglich bis Sommer 2021 laufenden Vertrag am Betzenberg vorzeitig um zwei weitere Jahre bis zum 30. Juni 2023. Der ehemalige U20-Nationalspieler wechselte vor zwei Jahren von der SpVgg Greuther Fürth in die Pfalz und entwickelte sich auf Anhieb zum Stammspieler auf der rechten Abwehrseite. In der vergangenen und der aktuell laufenden Spielzeit lief er bisher in 58 Drittligapartien (ein Tor) und drei DFB-Pokal-Spielen für die Roten Teufel auf.



FCK-Sportdirektor Boris Notzon kommentiert die Vertragsverlängerung wie folgt: „Wir freuen uns sehr, den Vertrag mit Dominik Schad vorzeitig verlängern zu können. Dome hat sich bei uns schnell weiterentwickelt und passt mit seiner Spielweise sehr gut auf den Betzenberg. Dominik Schad ist ein wichtiger Baustein in unseren Planungen.“

Dominik Schad freut sich ebenfalls über die Unterschrift unter ein neues Arbeitspapier: „Ich habe mich beim FCK sehr gut eingelebt und fühle mich auch innerhalb der Mannschaft extrem wohl. Daher war es für mich der nächste logische Schritt, meinen Vertrag beim FCK zu verlängern. Gemeinsam mit diesem Verein und den Fans ist Einiges möglich und ich bin mir sicher, dass wir hier noch Großes bewegen können. Ich freue mich darauf, ein Teil davon zu sein.”

Quelle Text/Bild:
1. FC Kaiserslautern e.V.
Fritz-Walter-Straße 1
67663 Kaiserslautern

www.fck.de

Kaiserslautern, 10.06.2020