100 Jahre Betzenberg – Gratulation an ein Stadion-Mythos

Am Mittwoch, 13. Mai 2020, feiert das Stadion am Betzenberg, das seit dem Jahr 1985 den Namen Fritz-Walter-Stadion trägt, seinen 100. Geburtstag. Zu diesem herausragenden Jubiläum haben wir uns an die bewegte Geschichte eines ganz besonderen Stadions erinnert. Eine Laudatio mit großer Bildergalerie.

Gründung und erste Spiele

Betze, Betze, was bist Du alt geworden – 100 Jahre! So alt wird normalerweise keine Kuh, sagt der Volksmund. Am 13. Mai 1920 wurdest Du, der Sportplatz am Betzenberg, mit einem Spiel gegen den FC Pfalz Ludwigshafen eröffnet. Unglücklicherweise gewannen die Lokalrivalen vor 3.500 Zuschauern 2:0.

Damals war es noch sandig und die Kicker ackerten im wahrsten Sinne des Wortes sechs Jahre lang auf einem Hartplatz, ehe 1926 ein Rasenplatz folgte. Dieser legte den Grundstein für ein Stadion, das bis heute als Deutschlands höchster Fußballberg gilt. Doch auch ein Berg muss wachsen und so wurdest Du, lieber Betze, immer größer. Immer mehr Menschen kümmerten sich um Dein Wohl, bauten Dich auf und aus und schmückten Dich mit der neusten Technik.



 

Neuaufbau und steigende Popularität

1932 wurde Deine, durch einen Orkan zerstörte, Holztribüne wieder aufgebaut und fasste nun 18.000 Zuschauer. Ob der Wirtschaftskrise war an ein finanzkräftiges Bauunternehmertum nicht zu denken, doch es fand sich eine Lösung: Der freiwillige Arbeitsdienst wurde gegründet und durch den steigenden sportlichen Erfolg und die damit ebenfalls steigende Popularität wurde trotz schwerer Zeiten das Baumaterial zur Verfügung gestellt. Ohne Bezahlung schufteten die Menschen und machten Dich größer und größer. Fritz Walter, dessen Bruder Ottmar, Horst Eckel, Werner Kohlmeyer und Co. sausten über Dein Spielfeld und übten schon mal für die Meisterschaften 1951 und 1953. Unten in der Stadt spürte man, dass etwas Großes auf dem Betzenberg heranwuchs…

Hier geht es zum vollständigen Artikel und der Bilderstrecke:
https://fck.de/de/100-jahre-betzenberg-gratulation-an-ein-stadion-mythos/

Quelle Text/Bild:
1. FC Kaiserslautern e.V.
Fritz-Walter-Straße 1
67663 Kaiserslautern

www.fck.de

Kaiserslautern, 13.05.2020