Neubau Rad- und Gehweg zwischen Kindsbach und Einsiedlerhof

Die zweite Bauphase für den Bau der Querungshilfen zwischen Kindsbach und Einsiedlerhof beginnt am 17. April 2020 und wird voraussichtlich bis zum 16. Mai 2020 unter Vollsperrung andauern.

Die Herstellung der Querungshilfe auf der L 395 beim Einsiedlerhof wird am 17. April 2020 fertiggestellt sein.

Zur Herstellung der Querungshilfen und die Sanierung der Einmündung am östlichen Ortseingang von Kindsbach ist eine weitere Vollsperrung erforderlich.

Die neue Vollsperrung beginnt vom Forsthaus Kindsbach bis Einmündung Industriestraße (Zufahrt zum Gewerbegebiet Kindsbach) und ist vom 17. April 2020 bis 16. Mai 2020 erforderlich. Die Zufahrt zum Gewerbegebiet zwischen Kindsbach und Einsiedlerhof (beim Forsthaus) ist vom Einsiedlerhof kommend frei zugänglich. Die Zufahrt zum Gewerbegebiet Kindsbach über die Einmündung “Industriestraße” ist unter halbseitiger Sperrung in Richtung Landstuhl mit Ampelschaltung befahrbar.

Die Fahrbeziehung zwischen Kindsbach und Einsiedlerhof über die L 395 ist für den Durchgangsverkehr gesperrt.

Die Querungshilfe am westlichen Ortseingang von Kindsbach wird während der Sommerferien ebenfalls unter Vollsperrung hergestellt. Der LBM wird regelmäßig über den Baufortschritt und die daraus resultierenden Sperrungen informieren.

Die großräumige Umleitung ist über die A 6 von KL-West bis Ramstein-Miesenbach (Streckenzug Weilerbach, Ramstein, Landstuhl) ausgewiesen.

Für das von den Verkehrsteilnehmern und betroffenen Anliegern während der Bauphasen entgegenzubringende Verständnis wegen der unumgänglichen Beeinträchtigungen und Behinderungen bedankt sich schon jetzt der Landesbetrieb Mobilität Kaiserslautern.

Quelle Text/Bild:
Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz
Stabsstelle Kommunikation
Friedrich-Ebert-Ring 14-20
56068 Koblenz

www.lbm.rlp.de

Kaiserslautern: 08.04.2020