Betrügerische “Hilfe” – 80-Jährige betrogen

Weil er sich mit dem Internet nicht so gut auskennt, hat sich ein Mann aus dem Stadtgebiet Hilfe aus der Nachbarschaft geholt – und ist dabei offenbar an einen Betrüger geraten. Wie der 80-Jährige am Montag bei der Polizei anzeigte, hatte er sich vor gut einer Woche von einem Nachbar bei Bestellungen im Internet helfen lassen. Dabei ließ er sich von dem Mann “bequatschen”, wie vorteilhaft die Kreditkarte eines großen Online-Bestellportals sei.

In der Folge fiel dem Senior auf, dass von seinem Girokonto immer mehr Beträge abgebucht wurden – insgesamt mehrere tausend Euro. Er ging deshalb der Sache auf den Grund und stellte dabei fest, dass lediglich die Hälfte dieser Umsätze auf seine eigenen Bestellungen zurückzuführen ist.

Der 80-Jährige erstattete deshalb Anzeige wegen Betrugs. Die Kripo ermittelt. | cri

Quelle Text/Bild:
Polizeidirektion Kaiserslautern,
Logenstraße 5,
67655 Kaiserslautern,

www.polizei.rlp.de

Kaiserslautern, 19.03.2019