“Das gibt’s nur einmal!” am 3.2.23, 20.00 Uhr im WebEnd

Ein Werner-Richard-Heymann-Liederabend mit Günther Fingerle (Gesang) und Mirei Arai (Klavier) am Freitag, 3. Februar 2023, um 20.00 Uhr. Eintritt frei, Spenden willkommen

„Mir liegen die älteren Jahrgänge, ein Auto hat meist auch ein paar Gänge. Und wenn’s mal bergab geht, damit es gut abgeht, da nimmt man den langsamen Gang!“
Anlässlich des 125. Geburtstages und 60. Todestages des Film- und Schlagerkomponisten Werner Richard Heymann 2021 erinnert Günther Fingerle an den Schöpfer unzähliger Evergreens und Mitbegründer der deutschen Filmoperette der Weimarer Republik und goldenen UfA-Jahre vor Hitlers Machtübernahme 1933.
Seine Schlager und Chansons changieren von heiter bis frivol, melancholisch bis sentimental, ausgelassen bis besinnlich. Sein Leben spiegelt sowohl große künstlerische Erfolge als auch die Schicksalsschläge der Emigration. Evergreens wie „Ein Freund, ein guter Freund“, „Liebling, mein Herz lässt Dich grüßen“, „Das ist die Liebe der Matrosen“, „Hoppla, jetzt komm‘ ich“, „Das gibt’s nur einmal“ und „Irgendwo auf der Welt“ haben Generationen überdauert. Legendäre Interpreten wie Hans Albers, Willy Fritsch, Lilian Harvey und nicht zuletzt die „Comedian Harmonists“ haben seine Melodien unsterblich gemacht.
Zu den großen Filmerfolgen gehören „Die Drei von der Tankstelle (1930), „Der Kongress tanzt“ (1931), „Bomben auf Monte Carlo“ (1931) und „Ein blonder Traum“ (1932).
„Das gibt’s nur einmal!“ war über zwei Spielzeiten im Pfalztheater zu sehen. Jetzt präsentieren er und seine Pianistin den Abend sozusagen „unplugged“ im WebEnd am Freitag, 3. Februar 2023, um 20.00 Uhr.



Quelle Text/Bild:
amWebEnd
Richard-Wagner-Straße 55
67655 Kaiserslautern

www.am-web-end.de

Kaiserslautern, 23.01.2023