2,8 Millionen für Kompetenzzentrum Quantencomputing am Fraunhofer ITWM

Minister Clemens Hoch übergibt Förderbescheid am Fraunhofer ITWM

Das Kompetenzzentrum »Quanten-HPC und Algorithmen für die Industrie« am Fraunhofer-Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik ITWM geht in die nächste Runde. Gefördert wird diese Zukunftstechnologie vom Land Rheinland-Pfalz mit insgesamt fünf Millionen Euro. Den Förderbescheid für die dritte Phase brachte der Minister für Wissenschaft und Gesundheit Clemens Hoch jetzt nach Kaiserslautern.



Prof. Dr. Anita Schöbel, die Leiterin des Fraunhofer ITWM, dankte Minister Hoch und umriss die Bedeutung des Angewandten Quantencomputings für das Institut: »Wir sind eingebunden in das Fraunhofer-Kompetenznetzwerk Quantencomputing und rechnen auf dem IBM Quantencomputer in Ehningen. Dank der großzügigen Unterstützung des Landes haben wir eine Basis für weitere Projekte und können Drittmittel einwerben.«
Themen vertiefen, Schulungen anbieten

Während in der ersten Phase von AnQuC vor allem kleine Projekte bearbeitet wurden, konzentrierten sich die Forschenden in der zweiten Phase auf Themen aus auf Finanzmathematik, Quantenchemie, Materialsimulation und Bildverarbeitung. Diese werden nun ergänzt um Schulungen für Wissenschaftler:innen, aber auch an Industrievertreter:innen, speziell aus den Bereichen Versicherung, Banken, Chemie.

Woran sie aktuell forschen, skizzierte die Quantencomputing-Gruppe des Fraunhofer ITWM in Kurzvorträgen:
– Finanzmathematische Risikomaße: Wie kann Quantencomputing helfen?
– Erste Schritte beim Quantenmaschinellen Lernen: Wie erkennt man Objekte in Bildern?
– Die Verbindung zwischen Software und Hardware: Warum der klassische Ansatz auch für Quantencomputer wichtig ist.

Bild:© Fraunhofer ITWM
Bu: Knapp drei Mio. Euro für das Angewandte Quantencomputing am Fraunhofer ITWM: Wissenschaftsminister Clemens Hoch übergibt Förderbescheid an Institutsleiterin Prof. Dr. Anita Schöbel.

Quelle Text/Bild:
Fraunhofer-Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik
Fraunhofer-Platz 1
67663 Kaiserslautern

www.itwm.fraunhofer.de

Kaiserslautern, 23.09.2022