Nächste Hürden genommen – 1,2,3 GO-Teilnehmer geben Business-Pläne ab

Beim landesweit seit vielen Jahren etablierten Gründungswettbewerb 1,2,3 GO haben jetzt 17 Gründungsinteressierte die nächste Stufe geschafft. Zum Stichtag im August legten sie einen detailliert ausgearbeiteten Businessplan vor, der nun von erfahrenen Juroren gecheckt wird. „Eine Rekordzahl!“, freut sich Maria Beck vom Kaiserslauterer 1,2,3 GO-Team im Business + Innovation Center Kaiserslautern (bic). Besonders erfreulich sei, dass in diesem Jahr gut die Hälfte der Gründungsideen von Frauen stammten, rechnet Beck vor.

Erfindungsreiche Lösungen für die unterschiedlichsten Problemlagen haben sich die am Parcours teilnehmenden Gründungsinteressierten ausgedacht. So entwickeln sie beispielsweise technische Abläufe, die Chemieprozesse vereinfachen. Mehrere Ideen drehen sich um Software für den Einsatz im sozialen Bereich und zur pädagogischen Anwendung (Jugend, Bildung, Sport). Außerdem sind Verbesserungsvorschläge darunter, die ingenieurwissenschaftlichen Workflow optimieren. Über die Ideen aus höchst unterschiedlichen Branchen freut sich Stefan Weiler, Geschäftsführer des bic. Nischen zu finden und daraus neue Märkte oder Teilmärkte zu schaffen – „das ist immer wieder faszinierend mitzuerleben“, bekräftigt Weiler.



Gut zwei Dutzend Solo-Entrepreneure und Gründungs-Teams waren im Frühjahr mit ihren Geschäftsideen an den Start gegangen. Seitdem durchliefen sie mehrere Workshops und Informationsveranstaltungen, um aus ihren Ideen ein tragfähiges Geschäftsmodell zu erschaffen. Die Teams nutzten auch rege das ehrenamtliche Coaching und die Betreuung durch das bic-Team. Die jetzt eingereichten Business-Pläne werden von ehrenamtlichen Juroren – allesamt mit profunden Kenntnissen und Erfahrungen ausgestattete Wirtschaftsfachleute – auf Herz und Nieren geprüft. Die drei besten Pläne werden prämiert; außerdem werden die besten acht Teilnehmer zu einem Pitch, um den Sieger des Sonderpreises der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) zu ermitteln, ins bic eingeladen. Die SWK Stadtwerke Kaiserslautern Versorgungs-AG, die Sparkasse Kaiserslautern, das IDee-Park Innovations- und Demonstrationszentrum und die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) unterstützen den Wettbewerb mit Geldpreisen von insgesamt über zehntausend Euro.

Der rheinland-pfälzische Part des 1,2,3 GO-Businessplan-Wettbewerbs wird vom bic Kaiserslautern organisiert und erfreut sich von Anfang an der Unterstützung des rheinland-pfälzischen Wirtschaftsministeriums. Der Einstieg in den kostenfreien 1,2,3 GO-Parcours ist jederzeit möglich. Mehr Informationen bei Maria Beck, Telefon: 0631 68039-115 / maria.beck@bic-kl.de / www.123go-networking.de

Quelle Text/Bild:
Business + Innovation Center Kaiserslautern GmbH
Trippstadter Straße 110
67663 Kaiserslautern

www.bic-kl.de

Kaiserslautern, 18.10.2021