39-Jähriger kassiert mehrere Anzeigen

Gleich mehrere Strafanzeigen hat sich ein Mann aus dem Stadtgebiet am Wochenende eingehandelt. Gegen den 39-Jährigen wird jetzt wegen gefährlicher Körperverletzung, Widerstands, eines tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte sowie wegen Beleidigung ermittelt. Eine Polizeistreife hatte den Mann in der Nacht von Freitag auf Samstag nach einer gefährlichen Körperverletzung am Schillerplatz mit zur Dienststelle genommen. Der 39-Jährige war dort bei einer Auseinandersetzung mit mehreren Beteiligten aufgefallen, weil er sein Gegenüber mit einer Glasflasche im Gesicht sowie am Bein verletzte. Als ihm auf der Polizeiwache von einem Arzt eine Blutprobe entnommen werden sollte, leistete er massiven Widerstand, beleidigte die Polizisten und griff sie auch körperlich an – zwei Beamten trat er gegen das Knie; beide wurden leicht verletzt, konnten ihren Dienst aber fortsetzen.



Die Blutprobe konnte letztlich trotzdem entnommen werden. Der 39-Jährige kam anschließend zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam. Er durfte die Zelle erst am nächsten Morgen wieder verlassen. Weil er unterdessen auch noch die Zellenwände beschmierte, kommt auf den Mann zusätzlich zu den Strafanzeigen eine Rechnung für die “Übernachtung” und die Reinigung der Zelle zu. |cri

——————–
#kaiserslautern #kaiserslauterngermany #Lautern #nachrichtenkl #polizei #polizeikl #felix_polizeikl #polizei.rheinlandpfalz #bundespolizei #BundespolizeiinspektionKL

Bildquelle bei Beispielbildern: https://www.polizei-beratung.de/presse/pressebilder/

Quelle Text:
Polizeipräsidium Westpfalz
Logenstraße 5
67655 Kaiserslautern

www.polizei.rlp.de

Kaiserslautern, 15.08.2022