Lesetipps von der Buchhandlung “blaue Blume” 11.08.

Roman: Thommie Bayer – Sieben Tage Sommer
Max Torberg, reicher Erbe einer Bankiersfamilie, lädt fünf alte Bekannte in sein Ferienhaus an der Cote d`Azur ein. Was er aussehen lässt wie eine großzügige Geste, folgt seinem Plan: Denn er als Gastgeber wird gar nicht erscheinen. An seiner Stelle hat er die junge Anja gebeten, sich um die Gäste zu kümmern und ihre Wünsche zu erfüllen. Bei viel Wein, gutem Essen und langen Gesprächen offenbaren die Gäste mehr und mehr von sich. Und Anja berichtet an Max Torberg. Über allem steht die Frage: Warum sind sie beisammen? Und auch Anja wird noch eine Überraschung erleben. Perfekte Sommerlektüre.


Roman
Amor Towles – Lincoln Highway
Im Juni 1954 wird der achtzehnjährige Emmett aus dem Gefängnis entlassen. Zuhause in Nebraska wartet sein kleiner Bruder Billy auf ihn. Nach dem Tod des Vaters möchten sie einen Neuanfang in Kalifornien wagen, wo sie ihre verschwundene Mutter vermuten. Alles ist bereit für die Fahrt mit dem 48 Studebaker, doch plötzlich tauchen zwei Freunde aus dem Gefängnis auf. Sie haben allerdings ein anderes Ziel, New York City. Amor Towles, der Autor von „Ein Gentleman in Moskau“ erzählt in seinem neuen Roman eine aberwitzige Road Novel quer durch Amerika mit unglaublichen Begegnungen und streift dabei geschickt die Themen der großen amerikanischen Romane: das Aufbegehren der Söhne gegen die Väter, die weite des Landes oder die Geschichtslosigkeit.

Reiseführer
Susanne Baade, Dirk Lehmann – In love with Portugal. Geheimtipps von Freunden
Wir sind schon lange Fans des kleinen, feinen Berliner Reiseverlags Reisedepeschen, der nun einen besonders tollen Reiseführer zu Portugal herausgebracht hat. Aus allen Ecken und Regionen Portugals haben die beiden Portugal-Kenner Susanne Baade und Dirk Lehmann ihre Lieblingsorte, persönlichen Tipps und Erfahrungen zusammengetragen und laden uns ein, das Land mit anderen Augen und offenem Herzen zu sehen. Mit Informationen zu Landesgeschichte, Mentalität sowie sehr interessanten Porträts von portugiesischen Köchen, Korbflechterinnen, Gastgebern, Schmuckdesignerinnen und vielen mehr! Auch das Buch selbst ist mit seinen wunderschönen Fotografien, den Texten, die unserem Fernweh viel Kraft verleihen, und der sehr gelungenen Gestaltung eine kleine Schönheit.

Kinderbuch
Uticha Marmon – Als meine Schwester fliegen lernte
Seit seine Schwester Lina sich in den Kopf gesetzt hat, dass sie eine Superheldin ist, hat Anton alle Hände voll zu tun. Denn Lina ist zwar total mutig, aber dafür bringt sie sich und ihn ständig in peinliche Situationen. Sie braucht dringend einen Manager: Anton. Doch Lina verlangt Mutproben von ihrem Manager, und Anton muss sich seinen nicht wenigen Ängsten stellen. Zum Beispiel, sich einzugestehen, dass niemand außer ihm selbst Lina sehen kann. Mit viel Feingefühl und Leichtigkeit schreibt Uticha Marmon über das Thema Verlust und Trauer und erzählt dabei eine spannende Freundschaftsgeschichte für Kinder ab 9 Jahren.

Quelle Text/Bild:
buchhandlung blaue blume
Richard-Wagner-Str. 46
67655 Kaiserslautern

www.buchhandlung-blaue-blume.de

Kaiserslautern, 11.08.2022