Erpressung über Whatsapp – Nacktfotos versendet…

Dass man sich gut überlegen sollte, wem man Fotos von sich schickt, musste ein junger Mann aus dem Landkreis am Montag auf die unangenehme Art begreifen. Erst recht, wenn es sich um Nacktfotos handelt.
Wie der 23-Jährige aus der Verbandsgemeinde Otterbach-Otterberg am Nachmittag bei der Kripo anzeigte, wird er erpresst. Die Forderung: Er soll 600 Euro bezahlen – andernfalls werden Nacktbilder sowie ein Video von ihm veröffentlicht, um ihn zu diffamieren. Die Bilder und das Video hatte der 23-Jährige selbst in der Nacht zuvor erstellt und an eine Online-Bekanntschaft verschickt. Nachdem er die Dateien übermittelt hatte, ging über den Handy-Messenger Whatsapp die Geldforderung ein.



Bis zum Nachmittag überlegte der junge Mann, dann entschloss er sich, nicht zu bezahlen, sondern die Polizei einzuschalten. Die weiteren Ermittlungen laufen. |cri

——————–
#kaiserslautern #kaiserslauterngermany #Lautern #nachrichtenkl #polizei #polizeikl #felix_polizeikl #polizei.rheinlandpfalz #bundespolizei #BundespolizeiinspektionKL

Bildquelle bei Beispielbildern: https://www.polizei-beratung.de/presse/pressebilder/

Quelle Text:
Polizeipräsidium Westpfalz
Logenstraße 5
67655 Kaiserslautern

www.polizei.rlp.de

Kaiserslautern, 02.08.2022