Ehrenamt, Mobilität und Klimaschutz – eine Kombination mit viel Potenzial Ministerin Eder zu Besuch in Hochspeyer

„Um mehr Klimaschutz zu erreichen, brauchen wir die Mobilitätswende. Dazu gehören mehr Gemeinschaftsverkehre. Bürgerbusse sind hier nicht nur eine echte Ergänzung zum ÖPNV, sondern auch ein Erfolgsrezept. Sie verbinden Menschen im ländlichen Raum und sorgen für mehr klimafreundliche Mobilität“, so Katrin Eder, Ministerin für Klimaschutz, Umwelt, Energie und Mobilität. „Deswegen fördert das Ministerium auch dieses auf ehrenamtlichem Engagement beruhende wichtige zusätzliche Mobilitätsangebot.“
Im Landkreis Kaiserslautern ist das Angebot besonders gut. Hier versorgen allein zehn Bürgerbusse Menschen in verschiedenen Orts- und Verbandsgemeinden. Das ist viel besser als im Landesdurchschnitt – insgesamt fahren in Rheinland-Pfalz 86 Bürgerbusse. Auf Einladung der lokalen Initiativen informiert sich Ministerin Eder vor Ort über das gute Angebot. Bei dem Besuch werden auch unterschiedliche Modelle vorgestellt, vom Rufdienst zum Linientakt von der Vereinsstruktur bis zur kommunalen Trägerschaft. „Mich interessiert, warum das hier so gut funktioniert. Das ergibt sich am besten im persönlichen Gespräch mit den einzelnen Initiativen. Wir werden sehen, welche Erkenntnis man auch in andere Regionen vermitteln kann“, so Eder.
Noch ein zweites wichtiges Thema steht auf dem Programm: die ehrenamtlichen Klimapaten, die von der Energieagentur Rheinland-Pfalz betreut werden. Das sehr gelungene Projekt KlikKS (Klimaschutz in kleinen Kommunen und Stadtteilen) hatte seinerzeit 2018 in Hochspeyer seinen Ursprung gefunden. Daraus entwickelte die Energieagentur ein erfolgreiches Programm bei dem Ehrenamtler, legitimiert durch einen Beschluss ihres Ortsbeirates, Klimaschutzprojekte für die Ortsgemeinde oder den Stadtteil entwickelt. Dabei werden sie von den Regionalreferenten der Energieagentur fachlich begleitet. Mittlerweile haben 44 ehrenamtliche Klimapaten in 37 kleinen Gemeinden in den Pilotregionen Pfälzerwald, Mittleres Moseltal und Osteifel insgesamt 178 Klimaschutzprojekte umgesetzt.
2022 ist eine neue Projektphase angebrochen, bei der sich nun sieben weitere Bundesländer beteiligen, die den erfolgreichen Ansatz aus Rheinland-Pfalz, Klimaschutz in Ortsgemeinden und Stadtteilen zu verankern, auch bei sich etablieren wollen.



——————–
#kaiserslautern #kaiserslauterngermany #Lautern #nachrichtenkl

Wendeware AG
Vorstand
mailto: jochen.marwede@wendeware.com
Trippstadter Str. 110, 67663 Kaiserslautern

Kaiserslautern, 28.07.2022