Bereich Johanniskreuz: Lkw mit Kran geborgen

Vermutlich aus Unachtsamkeit hat ein Lkw-Fahrer auf der L503 im Bereich Johanniskreuz einen Unfall gebaut und sich selbst in eine missliche Lage gebracht. Das Unglück nahm seinen Lauf, als das Fahrzeug am Donnerstagabend zwischen Aschbacherhof und Johanniskreuz leicht nach rechts von der Fahrbahn abkam und mit der Schutzplanke kollidierte.
Zwar entstand dabei “nur” Sachschaden an Lkw, Schutzplanke und Fahrbahndecke, aber das größere Problem: Der Lkw hatte sich festgefahren, hing schräg in der Leitplanke und drohte, eine Böschung hinunterzustürzen.
Über Nacht musste die Unfallstelle abgesichert und der Verkehr über eine Ampelregelung an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden. Erst am nächsten Morgen konnte das Fahrzeug durch eine Spezialfirma mit Hilfe eines Krans und unter Vollsperrung der Landesstraße geborgen werden.

Und erst danach wurden die Schäden richtig sichtbar: Am Lkw war die hintere Lichteinrichtung auf der rechten Seite beschädigt, ebenso war die komplette rechte Fahrzeugseite zerkratzt. Darüber hinaus war die Schutzplanke auf einer Länge von 28 Metern inklusive mehrerer Befestigungsstangen beschädigt. Auch die Böschung wurde in Mitleidenschaft gezogen. Die Höhe des Gesamtschadens ist nicht bekannt. |cri

——————–
#kaiserslautern #kaiserslauterngermany #Lautern #nachrichtenkl #polizei #polizeikl #felix_polizeikl #polizei.rheinlandpfalz

Quelle Text/Bild:
Polizeipräsidium Westpfalz
Logenstraße 5
67655 Kaiserslautern

www.polizei.rlp.de

Kaiserslautern, 13.12.2021