Haus der Nachhaltigkeit gibt wieder Sträucher gegen Spende ab!

Artenvielfalt im Garten - Herbstzeit heißt Pflanzzeit!

Wenn Sie etwas für die Artenvielfalt in Ihrem Garten tun möchten, dann besuchen Sie das Haus der Nachhaltigkeit in der Zeit von 26. Oktober bis zum 28. November. Nehmen Sie sich dort Weißdorn, Wildrose, Berberitze, Schneeball, Pfaffenhütchen und viele mehr gegen eine Spende mit nach Hause. Die daraus erzielten Einnahmen unterstützen die Aktion Klima-Linde für die Gemeinden im Pfälzerwald. Die Sträucher sind unterschiedlich groß und bereits getopft. Sie warten darauf, zur Verbesserung der Artenvielfalt heimischer Gärten gepflanzt und bewundert zu werden. An einem Selbstbedienungsstand können sich Interessierte mit den Pflanzen eindecken. Dort angebrachte Steckbriefe erläutern die Besonderheiten der Straucharten und deren Standortansprüche.
Gerade in Zeiten von Steingärten, Schotterhalden und Co. ist es wichtig, möglichst vielen Arten im heimischen Garten Unterschlupf und Nahrung zu gewähren – Stichwort Biodiversität! Gezüchtete und veredelte Kultursorten, wie es sie oftmals in Gartencentern zu kaufen gibt, haben für Flora und Fauna meist einen nur relativ geringen Wert. Hier möchte das Haus der Nachhaltigkeit entgegenwirken und bietet heimische Sträucher zum Mitnehmen an. Diese sind oftmals robuster, anspruchsloser und winterfester, manchmal auch dornig, jedoch nicht minder schön. Ihre Blätter, Früchte und prächtigen Blüten schmecken vielen verschiedenen Vogelarten, fruchtfressenden Säugetieren und Insekten.



Gute Voraussetzungen für ein reges Treiben auf dem Balkon oder im Garten!
Seit einigen Jahren findet die Aktion „Pflanzenbörse“ am Haus der Nachhaltigkeit statt, bei der überschüssige Setzlinge aus dem Bestand des Forstlichen Genressourcenzentrums Trippstadt, für interessierte Bürger zur Verfügung gestellt werden.
Ein Einkauf im Pfälzer Waldladen oder ein Besuch der Ausstellung „Traumlandschaft Pfälzerwald“ ist unter Einhaltung der 3G-Regel möglich. Bei Fragen oder Interesse können Sie sich über 06306/9210-130 oder www.hdn-pfalz.de an das Haus der Nachhaltigkeit wenden.

Quelle Text/Bild:
Landesforsten Rheinland-Pfalz
Forstamt Johanniskreuz – Haus der Nachhaltigkeit
www.hdn-pfalz.de
www.naturerlebnis-pfalz.de
www.treffpunktwald.de

Kaiserslautern, 18.10.2021