Mitarbeiterin eines Prüfdienstes auf Koppel “eingesperrt”

Otterberg – Einem Landwirt wird Nötigung vorgeworfen, weil er am Donnerstag die Mitarbeiterin eines Prüfdienstes mit ihrem Fahrzeug auf einer Koppel “eingesperrt” hat. Nach dem aktuellen Stand der Ermittlungen parkte die Frau ihren Wagen am Rand der Koppel, dann ging sie ihrer Arbeit nach und nahm diverse Messungen vor. Als sie zu ihrem Auto zurückkehrte, traf sie auf einen Landwirt. Weil der Mann vermutlich mit der Prüfung nicht einverstanden war, schloss er das Tor der Koppel und versperrte es mit einer Eisenkette und einem Vorhängeschloss. Die Frau konnte somit nicht mehr mit ihrem Auto wegfahren. Forderungen der “Eingesperrten”, das Tor zu öffnen, ignorierte der Landwirt.



Eine Polizeistreife rückte aus. Erst als die Beamten mit der gewaltsamen Öffnung des Koppeltors drohten, öffnete ein Mitarbeiter des Landwirts das Tor. Der Landwirt blickt nun einem Strafverfahren entgegen. |erf
——————–
#kaiserslautern #kaiserslauterngermany #Lautern #nachrichtenkl #polizei #polizeikl #felix_polizeikl #polizei.rheinlandpfalz

Quelle Text/Bild:
Polizeipräsidium Westpfalz
Logenstraße 5
67655 Kaiserslautern

www.polizei.rlp.de

Kaiserslautern, 11.06.2021