„… die Lust hat nie genug!“ – Folge 3 des digitalen Pfalztheater-Shakespeare-Projekts

Am kommenden Freitag, dem 30. April 2021, findet die spartenübergreifende Kooperation „… die Lust hat nie genug!“, bei der Schauspiel, Tanz und Musik Shakespeares Sonette bebildern und vertonen, ihre Fortsetzung. Bislang einzigartig war diese digitale künstlerische Zusammenarbeit der Spartenleiter Harald Demmer (Schauspiel), James Sutherland (Tanz) und Daniele Squeo (Musik), als sie im Februar 2021 mit großem Erfolg vom Stapel lief.
William Shakespeare hat mit seinen Sonetten ein 154-faches Spiegelkabinett der menschlichen Gefühle hinterlassen, aus dem die Initiatoren mit vollen Händen schöpfen konnten.



In der dritten Folge am 30. April, ab 18.00 Uhr, steht nun das Sonett Nr. 19 „Devouring Time, blunt thou the lion’s paws“ („Du Moloch Zeit, mach doch den Löwen zahm“) im Mittelpunkt. Die Mitwirkenden sind Martin Schultz-Coulon (Schauspiel), Hong Hoang Anh Ta (Tanz), und Marcus Walder (Musik).
Verwendete Musik ist „Metamorphosis II“ von Philip Glass.
Für Idee, Konzeption und Szenische Einrichtung zeichnen die drei Spartenleiter verantwortlich.
Zu sehen ist die neue Sonett-Folge auf allen digitalen Kanälen des Pfalztheaters:

www.youtube.com/Pfalztheater
www.facebook.com/Pfalztheater
www.instagram.com/Pfalztheater

30. April 2021, 18.00 Uhr

Quelle Text/Bild:
Pfalztheater Kaiserslautern
Willy-Brandt-Platz 4 + 5
67657 Kaiserslautern

www.pfalztheater.de

Kaiserslautern, 27.04.2021