Kryptowährungen – Statt schnellem Gewinn Geld verloren

Beim Versuch, sein Geld zu “vermehren”, hat ein Mann aus dem Stadtgebiet einen vierstelligen Betrag verloren. Wie der 27-Jährige bei der Polizei anzeigte, hatte er sich im Internet in einem Portal angemeldet, in dem mit sogenannten Kryptowährungen gehandelt wird. Er entschloss sich, einen Betrag in vierstelliger Euro-Höhe zu investieren und überwies das Geld an die genannte Adresse. Danach passierte nichts mehr – und der vermeintliche Betreiber des Portals ist auch nicht mehr erreichbar. Der 27-Jährige erstattete nun Anzeige wegen Betrugs. Die Ermittlungen laufen.



Unsere Empfehlung: Wer seine Geldgeschäfte selbst in die Hand nehmen und dabei auf die Beratung von seriösen Finanzexperten verzichten will, sollte sich selbst erst umfassend informieren, bevor er tatsächlich investiert. Die Gefahr – insbesondere als Laie – auf gefälschte Anlageplattformen hereinzufallen, ist groß. Deshalb ist es ratsam, nicht gleich auf das erstbeste Versprechen von “großen Gewinnen” und “schnellem Geld” einzugehen, sondern den Online-Händler erst einmal abzuchecken und herauszufinden, ob Sie ihm tatsächlich Ihr Geld anvertrauen wollen.

Hilfreiche Tipps bietet die Seite www.polizei-beratung de – mit diesem Link kommen Sie direkt zum Thema “Online-Anlagebetrug”: https://s.rlp.de/CPa9n |cri

——————–
#kaiserslautern #kaiserslauterngermany #Lautern #nachrichtenkl #polizei #polizeikl #felix_polizeikl #polizei.rheinlandpfalz

Quelle Text/Bild:
Polizeipräsidium Westpfalz
Logenstraße 5
67655 Kaiserslautern

www.polizei.rlp.de

Kaiserslautern, 20.04.2021