Mutmaßliche Ladendiebin gibt Fersengeld

Eine mutmaßliche Ladendiebin ist am Montag aus einem Supermarkt in der Friedenstraße geflüchtet. Die Frau wurde dabei erwischt, als sie versuchte Waren an der Kasse vorbei zu schmuggeln, ohne diese zu bezahlen. Eine Kassiererin stellte die Unbekannte zur Rede und rief die Marktleiterin hinzu. Um die Sache zu klären, begleitete die Verdächtigte die beiden Angestellten in einen Büroraum. Von dort aus verständigten die Mitarbeiter die Polizei. Einen unbeobachteten Moment nutzte die Frau zur Flucht. Ihre Beute nahm sie mit. Noch bevor eine Polizeistreife vor Ort eintraf, hatte sich die mutmaßliche Diebin auf und davon gemacht.



Sie ist etwa 25 bis 30 Jahre alt, 1,65 Meter groß und hat halblanges, schwarzes Haar. Ihre Haare hatte sie zu einem Zopf gebunden. Die Frau trug eine schwarze kurze Jacke und blaue Jeans. Sie hatte eine schwarze Umhängetasche bei sich. Zeugen, die Hinweise geben können oder die Verdächtige beobachtet haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0631 369 2150 mit der Polizei Kaiserslautern in Verbindung zu setzen. |erf

——————–

#kaiserslautern #kaiserslauterngermany #Lautern #nachrichtenkl #polizei #polizeikl #felix_polizeikl #polizei.rheinlandpfalz

Quelle Text/Bild:
Polizeipräsidium Westpfalz
Logenstraße 5
67655 Kaiserslautern

www.polizei.rlp.de

Kaiserslautern, 16.02.2021