Haftbefehl vollstreckt und neue Anzeige kassiert

Um einen Haftbefehl zu vollstrecken, sind Polizeibeamte am Dienstagmittag zu einer Wohnung im Stadtteil Erlenbach ausgerückt. Der 35-jährige Beschuldigte war wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz zu einer Geldstrafe in Höhe von mehreren tausend Euro verurteilt worden. Weil er den Betrag nicht bezahlte und auch nicht auf entsprechende Aufforderungen reagierte, kam es zum Haftbefehl. Der Mann wurde zu Hause angetroffen und festgenommen. Während der Maßnahme entdeckten die Einsatzkräfte auf dem Wohnzimmertisch ein Tütchen mit Tabletten, bei denen es sich um Ecstasy handeln dürfte.



Darauf angesprochen, ob er weitere Betäubungsmittel in der Wohnung hat, händigte der 35-Jährige eine Nasensprayflasche mit Amphetaminresten aus. Weitere relevante Gegenstände wurden nicht gefunden. Weil der Mann die geforderte Geldstrafe nicht bezahlen konnte, wurde er mitgenommen und ins nächste Gefängnis gebracht. Er verbüßt nun eine Ersatzfreiheitsstrafe von 150 Tagen. Parallel wird gegen ihn erneut wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt. |cri

 

——————–

#kaiserslautern #kaiserslauterngermany #Lautern #nachrichtenkl #polizei #polizeikl #felix_polizeikl #polizei.rheinlandpfalz

Quelle Text/Bild:
Polizeipräsidium Westpfalz
Logenstraße 5
67655 Kaiserslautern

www.polizei.rlp.de

Kaiserslautern, 28.10.2020