Unfall: Betrunken gegen Auto und Straßenschild gefahren

Enkenbach-Alsenborn – Die Polizei wirft einem 59-Jährigen vor, im betrunkenen Zustand Auto gefahren zu sein. Der Mann soll mindestens zwei Unfälle verursacht haben. Ein Ehepaar saß am späten Donnerstagabend in Alsenborn in seinem Garten, als die Eheleute von der Straße her einen lauten Knall hörten. Sie schauten nach und mussten feststellen, dass jemand gegen ihren Wagen gefahren war. Zeugen gaben den Hinweis auf ein Auto, das in der Nachbarschaft parkte. Eine Polizeistreife stellte das Auto vor dem Anwesen des mutmaßlichen Unfallverursachers fest.



Am Wagen befanden sich frische Unfallschäden. Als Fahrer konnte ein 59-Jähriger ermittelt werden. Er war erheblich alkoholisiert. Der Mann musste die Beamten zur Polizeidienststelle begleiten, wo ihm eine Blutprobe genommen wurde. Währenddessen stellte sich heraus, dass der Verdächtige in Alsenborn einen weiteren Unfall verursacht haben dürfte. An der Unfallstelle fand die Polizei ein beschädigtes Schild und sicherte Fahrzeugteile, die aktuell am Wagen des 59-Jährigen fehlen. Den Verdächtigen erwartet ein Strafverfahren. Er muss mit dem Entzug der Fahrerlaubnis rechnen. |erf

Quelle Text/Bild:
Polizeipräsidium Westpfalz
Logenstraße 5
67655 Kaiserslautern

www.polizei.rlp.de

Kaiserslautern, 10.07.2020