Leitender Verwaltungsdirektor mit Pfälzer Löwen geehrt

Zentralverwaltung mit großer Kompetenz geführt

„Sie haben diese Verwaltung aufgebaut, die notwendigen Strukturen entwickelt und sie mit großer Kompetenz geführt“, sagte der Bezirkstagsvorsitzende Theo Wieder anlässlich der Verabschiedung des Leitenden Verwaltungsdirektors Matthias Johann in den Ruhestand. „Mit Ihrer Arbeit und Ihrem unermüdlichen Einsatz haben Sie sich um den Bezirksverband Pfalz, seine Einrichtungen und seine Menschen beachtliche Verdienste erworben.“ Als Zeichen des Dankes und der großen Anerkennung ehrte ihn der Bezirksverband Pfalz mit seiner höchsten Auszeichnung, dem Pfälzer Löwen. In den knapp drei Jahrzehnten habe Johann, so Wieder, vier Bezirkstagsvorsitzende – Dr. Werner Ludwig, Dr. Winfried Hirschberger, Joachim Stöckle und er – begleitet und unterstützt. Er habe mitgeholfen, den Verband an sich verändernde Bedingungen anzupassen. „Sie haben an entscheidender Stelle mitgeholfen, wichtige Ziele zu bestimmen, Strategien für ihre Umsetzung zu entwickeln und Wege dahin zu finden und zu gehen.“ Mit „Herzblut und Leidenschaft“ habe Johann seine Aufgaben wahrgenommen.



Für die Einrichtungsleiterinnen und -leiter des Bezirksverbands Pfalz dankte Paul Bomke, Geschäftsführer des Pfalzklinikums als größter Institution, Johann und beschrieb seine „Fähigkeit, das große Ganze und gleichzeitig die Kleinigkeiten im Blick zu behalten“. Er habe stets pragmatisch und lösungsorientiert gehandelt. Er überreichte eine Reihe von Geschenken aus den Einrichtungen, darunter ein Schaffell, Bücher und Ausstellungskataloge. Matthias Johann war sichtlich überwältigt und gerührt von den vielen Ehrungen. „Ich habe meinen Job gemacht – mit Herzblut.“ Er bekannte: „Ich bin stolz und glücklich, dass ich für den Bezirksverband Pfalz tätig sein durfte.“ Er wäre nicht so lange geblieben, wenn es nicht so aufregend gewesen wäre. Von den Mitgliedern des Bezirkstags Pfalz wünschte er sich, dass sie zusammenarbeiten, „dass der Bezirksverband Pfalz unabschaffbar wird“, und seiner Nachfolgerin, Katja Kölzer, wünschte er „viel Spaß beim schönsten Job auf der Welt“.

Im vergangenen Jahr konnte Matthias Johann aus Schifferstadt, Jahrgang 1954, sein 40-jähriges Dienstjubiläum feiern. Nach einem Jurastudium an der Universität Mannheim und der ersten Staatsprüfung wurde er 1979 von der Bezirksregierung Rheinhessen-Pfalz (heute Struktur- und Genehmigungsdirektion Süd) in Neustadt an der Weinstraße ins Beamtenverhältnis übernommen. Er war im Ministerium für Landwirtschaft, Weinbau und Forsten in Mainz und bei der Kreisverwaltung in Germersheim tätig, bis er 1989 zur Bezirksregierung zurückkehrte und 1993 mit der Verwaltung des Bezirksverbands Pfalz betraut wurde, die er seit 1995 als eigenständige Zentrale in Kaiserslautern bis Ende Mai leitet.

Bu: Mit dem Pfälzer Löwen geehrt: Matthias Johann (links) war sichtlich bewegt über die Auszeichnung aus der Hand des Bezirkstagsvorsitzenden Theo Wieder
(Foto: Bezirksverband Pfalz)

Quelle Text/Bild:
Bezirksverband Pfalz
Referat Öffentlichkeitsarbeit
Bismarckstraße 17
67655 Kaiserslautern

www.bv-pfalz.de

Kaiserslautern, 26.06.2020