Dokumentarfilm „Nur die Füsse tun mir leid“ – 900 Kilometer Jakobsweg

AusZeit - RausZeit - FastenZeit Oder, wie einfach es sein kann, glücklich zu werden.

„NUR DIE FÜSSE TUN MIR LEID” ist ein leiser, andersartiger, unkapriziöser, authentischer Doku-mentarfilm, der sich konzentriert auf das Wesentliche, den Fußweg, den Jakobsweg nach Santiago de Compostela.
• Mit Rucksack und zusätzlichem Filmequipment ausgestattet, macht sich die Filmemacherin Gabi Röhrl alleine auf den Pilgerweg durch eine Jahrhunderte alte Kulturlandschaft. Wie beim Fasten auch, erlebt sie die Meditation, Spiritualität und fast tägliche Grenzerfahrungen.



Höhen und Tiefen, Gemeinschaft, Glücksgefühle und eine immer größer werdende Gelassen-heit. Hauptdarsteller bleibt aber immer der Weg.
• Was Gabi Röhrl, von Mit-Pilgern auch „Die filmende Pilgerin“ genannt, auf ihrem Weg nach Santiago de Compostela und ihrem Ziel, bis ans Ende der Welt, nach Kap Finisterre wahrge-nommen, gesehen und empfunden hat, hält sie, als Regisseurin, Redakteurin, Kamerafrau und Tontechnikerin, völlig auf sich alleine gestellt, in ihrem Film „Nur die Füsse tun mir leid“ fest.

Es ist eine authentische, mitreißende Dokumentation, die Lust macht, gleich morgen loszugehen, auf-zubrechen, aber auch Respekt einflößend die Herausforderungen unverschönt aufzeigt.
Die Grundlage eines jeden Schrittes sind die Körper und Geist tragenden Füße. Nicht selten muss man seine eigenen Vorstellungen von Tempo und Strecke hinter sich lassen und „sehen, losgehen und schaun, was der Weg mit Dir macht“.

Alle wichtigen Informationen erhalten Sie über die Webseite im Internet:
https://nur-die-fuesse-tun-mir-leid.de sowie dem beigefügte Presseheft und Filmbericht des Bayerischen Rundfunks vom 10.12.2019:

https://www.br.de/mediathek/video/nur-die-fuesse-tun-mir-leid-von-der-wirtin-zur-filmemacherin-av:5defb9e41c6cab001a10c468

(Doku 2019, Regie Gabi Röhrl, FSK 0 J, 90 min.)

Kinovorstellung
Donnerstag 25. Juni 2020
Freitag 26. Juni 2020, jeweils 19:00 Uhr,
Kino „Union Theater“, Kaiserslautern
(Kerststr. 24, 67655 Kaiserslautern)

Quelle Text:
Paula Urban
Regionale Pressereferentin
MFF Filmverleih
Trainer Str. 2
93352 Siegenburg

Siegenburg, 23.06.2020