19-Jährigem werden mehrere Vergehen vorgeworfen

Kennzeichenmissbrauch, Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz, Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz, Fahren ohne Fahrerlaubnis… die Liste der Vergehen, die einem 19-Jähriger vorgeworfen werden, ist lang. Der Mann war am Sonntag im Bereich Eselsfürth einer Polizeistreife aufgefallen. Sein Fahrzeug war mit einer Panne liegen geblieben. Am Auto waren Kennzeichen montiert, auf denen der Zulassungsstempel fehlte. Die Polizisten schauten genauer hin. Wie sich herausstellte, war der Wagen nicht zugelassen. Die Autoschilder waren nicht für das Fahrzeug ausgegeben. Im Verlauf der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der Fahrer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist.



Außerdem schien der Mann unter Drogeneinfluss zu stehen. Er hatte die hierfür typischen Anzeichen. In seiner Jacke fanden die Polizisten einen Beutel mit Amphetamin. Der 19-Jährige erklärte, dass er “Gras” und “Pep” konsumiert habe. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen. Sie soll Aufschluss über seinen Drogenkonsum geben. Die Fahrzeugpapiere und den Autoschlüssel musste der 19-Jährige abgeben. Die Autoschilder wurden sichergestellt. |erf

Quelle Text/Bild:
Polizeidirektion Kaiserslautern
Logenstraße 5
67655 Kaiserslautern

www.polizei.rlp.de

Kaiserslautern, 04.05.2020