Aus Bagatelle wird Strafanzeige

Eigentlich war es ein “Bagatellunfall” – jetzt hat ein Mann aus dem Stadtgebiet eine Strafanzeige wegen Fahrerflucht am Hals. Dem 29-Jährigen passierte am Dienstagabend auf dem Parkplatz eines Supermarktes im Barbarossaring ein Missgeschick: Beim Verlassen des Parkplatzes stieß er mit seinem Pkw gegen ein anderes Fahrzeug – dabei entstand an beiden Wagen leichter Sachschaden.

Zeugen beobachteten, wie der Fahrer ausstieg, sich die Anstoßstelle anschaute, dann wieder ins Auto stieg und wegfuhr.

Die Polizei machte den 29-Jährigen ausfindig und sprach ihn auf den Unfall an. Er gab an, keinen Schaden erkannt zu haben. – Dennoch hätte er nicht einfach wegfahren dürfen, sondern hätte den Unfall melden müssen. Jetzt kommen strafrechtliche Konsequenzen auf ihn zu. |cri

Quelle Text/Bild:
Polizeidirektion Kaiserslautern
Logenstraße 5
67655 Kaiserslautern

www.polizei.rlp.de

Kaiserslautern, 26.03.2020