Einbrüche in Gartenlauben – Tatverdächtiger ermittelt

Sein “genetischer Fingerabdruck” macht einen jungen Mann aus dem Stadtgebiet zum Tatverdächtigen für mehrere Einbruchdiebstähle. Der 20-Jährige steht im Verdacht für eine Reihe von Einbrüchen in Gartenlauben in der Entersweilerstraße verantwortlich zu sein.

Bei den Einbrüchen wurden im Juni mehr als 20 Gartenlauben aufgebrochen oder unbefugt betreten. Einige wurden durchwühlt, diverse Gegenstände beschädigt und in mehreren Fällen alkoholische Getränke gestohlen.

An einem der Tatorte fanden die Ermittler einen Handschuh, der sichergestellt und auf Spuren untersucht wurde. Die DNA, die an dem Handschuh haftete, führte die Beamten auf die Spur des 20-Jährigen.

Der Mann ist bereits mehrfach einschlägig polizeilich aufgefallen. Er hat sich noch nicht zu den aktuellen Vorwürfen geäußert. Die weiteren Ermittlungen laufen. |cri

Quelle Text/Bild:
Polizeidirektion Kaiserslautern
Logenstraße 5
67655 Kaiserslautern

www.polizei.rlp.de

Kaiserslautern, 06.11.2019