30-Jähriger fällt mehrmals auf

Gleich mehrmals hatte es die Polizei am Mittwochnachmittag und frühen Abend mit einem 30-jährigen Mann zu tun.

Kurz vor 18 Uhr fiel der Mann zum ersten Mal unangenehm auf, weil er auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Mannheimer Straße einem angeleinten Hund zunächst Chips zu fressen gab; anschließend schüttete er etwas Jägermeister in seine Hand und hielt sie dem Hund hin, um das Tier davon trinken zu lassen.

Ein Zeuge hatte die Szene beobachtet und die beiden Hundehalter verständigt. Sie versicherten sich, dass es dem Hund gut geht; er hatte offenbar nicht von dem Alkohol getrunken.

Die ebenfalls alarmierte Polizeistreife überprüfte den Mann, der sich den “schlechten Scherz” erlaubt hatte. Der 30-Jährige war stark alkoholisiert. Laut Atemtest hatte er einen Alkoholpegel von 1,97 Promille. Um weitere Aktionen dieser Art zu verhindern, wurde dem Mann ein Platzverweis für den gesamten Parkplatz bis zum nächsten Morgen erteilt.

Weil er mit dem Fahrrad unterwegs war und auch angab, mit dem Rad noch nach Hause fahren zu wollen, wurde zur Verhinderung einer Trunkenheitsfahrt das Fahrrad vor Ort mit einem Schloss gesichert und der Schlüssel einbehalten.

Als sich der 30-Jährige trollte, konnten die Beamten beobachten, dass er in einer gegenüberliegenden Tankstelle einkehrte. Als er den Verkaufsraum wenig später wieder verließ und den Streifenwagen draußen stehen sah, zeigte der den Polizisten den ausgestreckten Mittelfinger. Damit handelte sich der Mann eine Anzeige wegen Beleidigung ein.

Eine gute Stunde später standen Polizeibeamte erneut dem 30-Jährigen gegenüber. Diesmal war er in der Münchstraße aufgefallen, weil er dort eine junge Frau belästigte. Ein Zeuge hielt den Mann fest und verständigte die Polizei.

Aufgrund seiner Alkoholisierung war der 30-Jährige zu diesem Zeitpunkt kaum noch in der Lage, eine Aussage zu machen. Einen erneuten Alkoholtest lehnte er ab. Ihm wurde zur Verhinderung weiterer Straftaten ein Platzverweis für den gesamten Innenstadtbereich bis zum nächsten Morgen erteilt. Der Aufforderung kam der Mann sofort nach. |cri

Quelle Text/Bild:
Polizeidirektion Kaiserslautern
Logenstraße 5
67655 Kaiserslautern

www.polizei.rlp.de

Kaiserslautern, 31.10.2019