“ARTinfect IV – The PFAFF Project” – geht in die 2. Runde…

Auf dem historischen Grund des Pfaff Areals werden bis Ende 2020 eine Gestaltungsfläche von über 4.000m² von internationalen und nationalen renommierten Künstlern bespielt. Im Einklang mit der Autonomie der Natur und der Schönheit des Zerfalls entwickeln urbane Künstler spannende Werke des Zeitgeistes.
Ein mal pro Jahr werden die Hallen für ein Vernissage-Wochenende der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Dies ist die zweite Vernissage, welche eine Auswahl der verschiedenen künstlerischen Positionen präsentiert und den Wandel von Raum sowie die Endlichkeit des Werkes beleuchtet.

Lassen Sie die urbanen Werke der bis Dato 24 internationalen Künstler u.a. aus ganz Deutschland von Hamburg über Berlin bis Kassel, der Schweiz, Italien, Spanien, Litauen, Frankreich, Luxemburg, Niederlande und Serbien in dieser besonderen Kulisse auf sich wirken.
Als weitere Bereicherung zu den großflächigen urbanen Werken an den Wänden der unterschiedlichen Hallen auf dem Gelände, wird auch eine Ausstellung mit diversen Werke der teilnehmenden Künstler zu sehen sein. Hier werden Galeriearbeiten, Leinwände, verschiedenste Drucke und ähnliches präsentiert.
So zeigt sich auch die Diversität der Künstler und deren Werke in den unterschiedlichen Metiers.
Im Außenbereich kann man bei den LivePaintings von Serge aus Delft (NLD), CRBZ aus Lausanne (CHE) und Snare aus Kassel, direkt die unterschiedlichen Herangehensweisen und Arbeitsabläufe der Künstler verfolgen.
Musikalische Untermalung des Ganzen kommt von den Hertzmusic DJs Grooveshaker und Dane Pereira.

Videos, Künstlerportraits und weitere Infos unter: https://www.ARTinfect.de

Sa. 24. und So. 25. August 2019, 14.00-20.00 Uhr
2. Vernissage . Führungen zu den Kunstwerken auf dem Gelände . Ausstellung
Eintritt FREI! Eingang: Albert-Schweitzer-Strasse 67

Quelle Text/Bild:
Ars Vivenda
Vertretungsberechtigter: Carl KENZ

www.arsvivenda.com

Kaiserslautern, 13.08.2019