„Konzert an Weihnachten“ – Musikverein Otterbach e.V.

„Konzert an Weihnachten“, 18.12.2022, AudiMax TU KL, Musikverein Otterbach e.V.

Nach 2-jähriger „Zwangspause“ veranstaltet der Musikverein Otterbach e.V. wieder das „Konzert an Weihnachten“. Am 18. Dezember 2022 verwandelt das „Crossover Orchester Westpfalz“, ein Ensemble des Musikverein Otterbach, dass AudiMax der Technischen Universität Kaiserslautern ab 18 Uhr in einen großen Konzertsaal, um den Besuchern eine außergewöhnliche und vielseitige Show bieten zu können.
Unter der musikalischen Leitung von Dr. Frank Zeihsel und Jochen Messer hat der Musikverein Otterbach wieder ein vielseitiges Programm mit allerlei musikalischen Highlights zusammengestellt. Titel von John Miles, Tina Turner oder Hans Zimmer sind nur einige des abwechslungsreichen Repertoires.
Auch in diesem Jahr darf das Crossover Orchester Westpfalz beim Konzert wieder musikalische Gäste begrüßen. Am Gesang wird es von Ramona Dworak, eine der schönsten Stimmen Kaiserslautern, bekannt von “Jam Planet” und “Girls on Fire” unterstützt. An der Gitarre und am Gesang konnte erneut Jürgen Walzer, bekannt durch “Superior” und seine eigene Rockoper “Dispyria” gewonnen werden. Als besonderes Highlight wird der Tenor Ale Martin aus Argentinien das Konzert musikalisch abrunden. Den Background-Gesang übernimmt die der eigene Background Chor des Crossover Orchesters Westpfalz mit Sänger*innen aus der ganzen Region.
Die Tickets kosten im Vorverkauf 12,- €. Die Vorverkaufsstellen sind Arbogast in Otterbach, Thalia in Kaiserslautern und die Online-Plattform reservix.de. Zusätzlich bietet das Orchester einen Verkauf per Vorbestellungen unter der E-Mailadresse: info@crossover-orchester-westpfalz.de an. An der Abendkasse kosten die Tickets 15,- €. Mit der SWK-Card erhalten der Inhaber und eine Begleitperson einen Rabatt von 2,- € auf die Tickets im Vorverkauf bei Arbogast und an der Abendkasse.
Jugendliche bis 16 Jahre sind frei.
Alle Informationen zum „Konzert an Weihnachten“ sind unter www.crossover-orchester- westpfalz.de zu finden. Wir freuen uns auf Ihr Kommen und den gemeinsamen Konzertabend in außergewöhnlicher Kulisse.

Crossover Orchester Westpfalz:

Seit 1928, also seit über 90 Jahren, spielt das Orchester des Musikverein Otterbach e.V. für die Menschen im Landkreis Kaiserslautern, aber auch darüber hinaus und bewegte mehrere Generationen an Zuhörern zu den verschiedensten Konzerten.
Trotz und auch gerade wegen der großen Tradition, hat sich das Orchester des Musikvereins in den letzten Jahren zu einem modernen, sinfonischen Konzertblasorchester entwickelt, dass es versteht mit jungen, neuen und frischen Titeln aus den Genres Rock, Pop, Musical uvm. zu begeistern, dabei aber die Tradition der Blasmusik nicht vergisst. Genau dieses Konzept spiegelt sich nun unter neuem Namen im über 30 Musiker starken „Crossover Orchester Westpfalz“ wider.
Die neue Bezeichnung stellt eine konsequente Weiterführung der bisherigen Darbietungen des Orchesters dar. Allgemein bezeichnet Crossover die Verschmelzung verschiedener Musikstile. Diese Verbindung lebt der Klangkörper schon lange. Längst ist es Tradition, dass Sänger, Band oder Chor die Konzerte des CrOW mitgestalten. Und das nicht nur in eigenen Programmblöcken, wie man es oft Erleben kann, sondern integriert in das Blasorchester. Das gemeinsame Musizieren und die neuartige Gestaltung altbekannter Titel und Musikrichtungen stehen beim „Crossover Orchester Westpfalz“ im

Mittelpunkt. Zusätzliche Instrumente, Sänger oder auch ganze Chöre setzen hier unvergessliche Akzente, die treuen und neuen Freunden des CrOW ein Konzerterlebnis der ganz besonderen Art bescheren.

Die Dirigenten / Musikalische Leitung:

Frank Zeihsel ist schon seit 1990 Teil des MVO, auf den er durch Arbeitskollegen aufmerksam geworden ist. Vor seiner Zeit als Dirigent war er jahrelang als Posaunist, Musiker im „Crossover Orchester Westpfalz“. Mittlerweile ist er auch ein erfolgreicher Arrangeur für Orchesterstücke. Neben dem CrOW ist er Vorstand und musikalischer Leiter der Bigband des Musikvereins Hohenecken und des dortigen Dixie-Ensembles „Hohenecken Castle Stompers“.

Seit 2017 teilt er sich nun das Dirigat beim CrOW mit Jochen Messer. „Am meisten Spaß macht mir das Repertoire des Orchesters“, sagt Frank, „Da haben wir sehr viel Abwechslung drin.“

Jochen Messer war 1976 Gründungsmitglied des ersten Jugendorchesters im MVO und ist seitdem dabei geblieben. Neben seiner jahrelangen Tätigkeit als Klarinettist im Orchester war er von 1994 an, 18 Jahre Vorsitzender des Musikverein Otterbach e.V. und leitete bereits damals die Entwicklung des Orchesters in die heutige, musikalische Form ein.

Neben seiner Tätigkeit im damaligen Kreisjugendorchester, legte er in seiner Schulzeit am Rittersberg Gymnasium mit vielen anderen tollen Musikern (z.B. Stefan Flesch) auch die Grundsteine für die heutige Bigband.
„Der Musikverein ist ein großer und wichtiger Teil meines Lebens. Unzählige schöne Stunden und
Erlebnisse habe ich dem Musikverein zu verdanken“, so Jochen, „für mich ist er ein Stück Heimat.“

Musikalische Gäste:

Jürgen Walzer:

Der Kaiserslauterer Gitarrist und Sänger Jürgen Walzer ist seit Mitte der Achtziger Jahre musikalisch aktiv. Er stand allein oder mit seinen Bands unter anderem als Vorgruppe von Bon Jovi, Lita Ford, DORO, Craaft auf der Bühne.
Im Jahr 1985 gründete er die Band „Superior“, die im Laufe der Jahre international Anerkennung gefunden hat. 2012 veröffentlichte er seine Rockoper “Dispyria” bei House of Audio. Im Dezember 2019 folgte der 2. Teil der Rockoper, Dispyria – The Journey to Aelyrea“ und im Jahr 2022 der 3. Teil
„The Story of Marion Dust“.
Er ist seither als Gitarrist bei diversen Bands tätig. Bekannte Projekte sind und waren Black Night (DeepPurple), Billy Bowie und “Jürgen´s Musikladen”.
Ramona Dworak:

Schon als Kind wollte Ramona auf die Bühne und Sängerin werden. Einflüsse von Roxette, Celine Dion, Alanis Morissette und einige mehr prägten sie. Mit 15 Jahren startete sie ihre Musikerkarriere in einer Schülerband und ein Jahr später sollte der große Traum der Bühne in Erfüllung gehen.
Danach folgten lokal bekannte Rock-Pop-Coverbands wie z. B. “CONTAGIOUS”, “Run4Cover”, “FourtyStepsDown”, “Jam Train” und “Stereoqueens”. Aber auch bei Gastauftritten u. a. der Partyrockband “Exxes” oder Jersey war sie zu hören.

Die Pink-Tribute Band “FUNHOUSE” konnte Ramona 2010 für sich gewinnen. Seitdem ergänzt sie dort die Backing Vocals mit ihrer begnadeten Stimme. 2017 folgte der Einstieg in die Band “JAM PLANET”, wo den Frontgesang komplettiert.

Ale Martin:

Ale begann seine künstlerische Karriere im Alter von 16 Jahren in seinem Heimatland Argentinien. Seine ersten Schritte auf der Bühne widmeten sich der argentinischen Volksmusik in seiner Provinz Córdoba sowie in Catamarca, wo er aufwuchs.
Im Laufe der Jahre entdeckte er eine Leidenschaft für klassische Musik, die ihn veranlasste, sich zum Tenor ausbilden zu lassen.
Zur Erfüllung seiner Träume ließ sich auf den Kanarischen Inseln nieder, um mit seinen unvergesslichen Shows das Land seiner Vorfahren zu erobern.
Mit der Energie und Magie seiner kraftvollen Stimme begeisterte er auch schon mehrmals Zuhörer in
Kaiserslautern bei der „Langen Nacht der Kultur“ oder „Swinging Lautern.“
Auch beim Crossover Orchester Westpfalz war er bereits bei den „KL Proms“ und dem
„Sommerkonzert im Volkspark“ 2019 zu Gast.

————
Quelle Text/Bild:
Musikverein Otterbach e.V.
Hummelstraße 8
67655 Kaiserslautern

info@musikvereinotterbach.de

www.facebook.com/musikvereinotterbach/

Kaiserslautern, 07.09.2022