Verkehrsunfall mit Personenschaden: Geschwindigkeit falsch eingeschätzt

Weil sie die Geschwindigkeit ihres Vordermannes falsch einschätzte, hat eine Autofahrerin am Donnerstagnachmittag einen Unfall verursacht. Die 67-Jährige fuhr mit ihrem Seat Altea hinter einem anderen Pkw durch die Donnersbergstraße. Beide mussten an einer Ampel stoppen. Als die Anlage wieder auf “Grün” umsprang, fuhren beide los. Allerdings gab die 67-Jährige dabei wohl etwas zu viel Gas und krachte dem vorausfahrenden Wagen aufs Heck. Dabei entstand an beiden Fahrzeugen Sachschaden, und einer der Unfallbeteiligten klagte bei der Aufnahme vor Ort über Nackenschmerzen. Die Polizei ermittelt deshalb wegen eines Verkehrsunfalls mit Personenschaden. |cri



——————–
#kaiserslautern #kaiserslauterngermany #Lautern #nachrichtenkl #polizei #polizeikl #felix_polizeikl #polizei.rheinlandpfalz #bundespolizei #BundespolizeiinspektionKL

Bildquelle bei Beispielbildern: https://www.polizei-beratung.de/presse/pressebilder/

Quelle Text:
Polizeipräsidium Westpfalz
Logenstraße 5
67655 Kaiserslautern

www.polizei.rlp.de

Kaiserslautern, 23.09.2022