Meilenstein in der Fertigungstechnik – Facettenreiche Aus- und Weiterbildung an der Meisterschule für Handwerker

In den Fachbereichen Metall- und Karosseriebau an der Meisterschule für Handwerker Kaiserslautern (MHK) wird auf dem neuesten Stand der Umformtechnik ausgebildet. Hierzu wurde eine CNC-Abkantpresse angeschafft, die computerunterstützt Biegearbeiten nach höchsten Standards ausführen kann. Für die Ausbildung eröffnen sich damit facettenreiche Möglichkeiten. Die Einführung einer solchen Fertigungstechnik war indes aufgrund der fortschreitenden Digitalisierung des Handwerks notwendig. Bauteile werden in der betrieblichen Praxis zunehmend in Leitbauweise konstruiert und hergestellt, so dass eine konventionelle Fertigung in den Hintergrund rückt. Im Bereich Karosseriebau werden so künftig auch komplexe Biegeteile möglich, die im Zukunftsmarkt Automobil- und Fahrzeugbau eingesetzt werden können.



Gerade in diesem Bereich erfordert die rasante Entwicklung für die Konstruktion, aber auch für Rekonstruktionen schnelle und qualifizierte Lösungen, die nun an der MHK ausgebildet und umgesetzt werden können. Auch der Metallbau wird die Möglichkeiten von Leichtbaukonstruktionen künftig verstärkt einsetzen. So werden hier konventionelle Verfahren, wie etwa Schweißkonstruktionen, im Wege von Formteilen ersetzt. Mit den neuen Möglichkeiten werden Bauteile nicht nur leichter, sondern auch die Fertigungszeit verringert sich.

Bu: Fachübergreifend nutzbar: CNC-Abkantpresse
(Foto: Meisterschule für Handwerker)

——————————-
Quelle Text/Bild:
Bezirksverband Pfalz
Referat Öffentlichkeitsarbeit
Bismarckstraße 17
67655 Kaiserslautern

www.bv-pfalz.de

Kaiserslautern, 21.09.2022

#kaiserslautern #kaiserslauterngermany #Lautern #nachrichtenkl #Kulturkl #fruchthallekl #bezirksverband_Pfalz