Mit abgebrochener Flasche zugestochen und Polizisten bedroht

Auf eine körperliche Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen ist die Polizei in der Nacht zum Mittwoch in der Innenstadt aufmerksam geworden Die Beamten waren gerade in anderer Sache in der Fruchthallstraße unterwegs, als sie kurz nach Mitternacht beobachten konnten, wie ein Mann nach einem anderen schlug, diesen jedoch verfehlte.

Dabei fiel den Beamten auf, dass das Hemd des Mannes, in dessen Richtung geschlagen wurde, blutdurchtränkt war. Unter dem Hemd konnte eine blutende Wunde im Bereich der Brust festgestellt und mit einem Pflaster erstversorgt werden. Eine weitere medizinische Behandlung erfolgte durch den hinzugerufenen Rettungsdienst. Der Geschädigte wurde ins Krankenhaus gebracht. Die Verletzung wurde dem 25-Jährigen mit einer abgebrochenen Flasche zugefügt.



Derzeit geht die Polizei davon aus, dass es eine Auseinandersetzung zwischen zwei Tatverdächtigen – 20 und 24 Jahre – und dem 25-Jährigen gab. Dabei soll der 24-Jährige dem 25-jährigen Mann ins Gesicht geschlagen haben, ehe es zu der Stichverletzung gekommen ist. Es ist nicht bekannt, wer dem 25-Jährigen die Stichverletzung zugefügt hat.

Alle Beteiligten standen deutlich unter Alkoholeinfluss, weshalb auch Blutproben bei den Tatverdächtigen entnommen wurden. Ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung wurde gegen beide eingeleitet.

Weil der 24-Jährige zudem die Polizeibeamten beleidigte und bedrohte, muss er mit einer weiteren Strafanzeige rechnen.

Sollten Sie Hinweise zu der Tat oder den Tätern geben können, nehmen Sie bitte unter der Telefonnummer 0631 369-2150 Kontakt mit der zuständigen Polizeiinspektion Kaiserslautern 1 auf.
|lu

——————–
#kaiserslautern #kaiserslauterngermany #Lautern #nachrichtenkl #polizei #polizeikl #felix_polizeikl #polizei.rheinlandpfalz #bundespolizei #BundespolizeiinspektionKL

Bildquelle bei Beispielbildern: https://www.polizei-beratung.de/presse/pressebilder/

Quelle Text:
Polizeipräsidium Westpfalz
Logenstraße 5
67655 Kaiserslautern

www.polizei.rlp.de

Kaiserslautern, 26.07.2022