Amtseinführung von Direktor Steffen Egle – Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern setzt auf Perspektivwechsel

Steffen Egle wird am Freitag, 20. Mai, um 19 Uhr von dem Bezirkstagsvorsitzenden Theo Wieder in sein Amt als Direktor des Museums Pfalzgalerie Kaiserslautern (mpk) eingeführt. „Kunst und Lebenswelten verbinden“, so lautet das Motto des 46-jährigen Kunsthistorikers, der im bayerischen Illertissen geboren wurde. In den vergangenen Jahren hat er den Bereich Bildung und Vermittlung der Staatsgalerie Stuttgart geleitet. Egle lädt zu einem Perspektivwechsel ein: „Es geht darum, Kunst aus dem Blickwinkel des Publikums zu betrachten.“ Er möchte Menschen unterschiedlichster Lebenswelten erreichen, die „an den Angeboten des Museums teilhaben und Inspiration finden“. Der mpk-Chef wird bei seiner Einführung skizzieren, wie dieser Perspektivwechsel erfolgen soll.



Als „guter Netzwerker“ sei Egle hervorragend geeignet, das Museum in die Zukunft zu führen, sagt Wieder über den neuen Direktor. Er habe „klare Vorstellungen, das mpk, das zu den bedeutendsten Museen in Rheinland-Pfalz gehört, weiterzuentwickeln und es stärker auch im digitalen Raum sichtbar zu machen“. Die Feierstunde gestalten Irina Blaul und Lea Brückner mit Sprechkunst und Nozomi Hiwatashi mit Marimba und Performance. Im Anschluss kann sich jeder Gast auf einen anregenden Austausch und das gesellige Beisammensein freuen. Die Privatbrauerei Bischoff, aus Winnweiler, das Weingut Matthias Gaul aus Grünstadt-Asselheim und die Freunde des mpk sorgen für das leibliche Wohl. Eine Anmeldung wird unter Telefon 0631 3647-201 beziehungsweise an info@mpk.bv-pfalz.de erbeten.

Neuer Direktor des mpk: Steffen Egle
(Foto: H. Diedrichs gen. Thormann, © mpk)

——————————-
Quelle Text/Bild:
Bezirksverband Pfalz
Referat Öffentlichkeitsarbeit
Bismarckstraße 17
67655 Kaiserslautern

www.bv-pfalz.de

Kaiserslautern, 13.05.2022

#kaiserslautern #kaiserslauterngermany #Lautern #nachrichtenkl #Kulturkl #fruchthallekl #bezirksverband_Pfalz