Erster Jugendkongress Kaiserslautern – eines der größten Partizipationsprojekte seit über 20 Jahren

Jugendparlament organisiert eines der größten Partizipationsprojekte seit über 20 Jahren

Das Jugendparlament Kaiserslautern hat für das Jahr 2022 alles unter das Motto
,,Partizipation‘‘ gestellt. So soll es erstmals einen Jugendkongress in Kaiserslautern geben, bei dem mehr als 80 Vertreter*Innen aus allen weiterführenden Schulen und Hochschulen zusammenkommen, um gemeinsam um die besten Lösungen und Ideen für die Zukunft der Stadt zu ringen. ,,Das ist ein großes Vorhaben. Jedoch ist jetzt, nach 2 Jahren Pandemie und mit Blick auf die bevorstehende Oberbürgermeisterwahlen der perfekte Moment, um sich grundlegende Gedanken über unsere schöne Stadt zu machen.‘‘, so Moritz Behncke, der Vorsitzende des Jugendparlamentes.
In insgesamt 8 Workshops sollen von verkehrspolitischen hin zu umwelt- und bildungspolitischen Fragen verschieden Themen zunächst in kleinen Gruppen vorbereitet und diskutiert werden. ,,Die Workshops sollen es ermöglichen konzentriert und effizient konkrete Ideen oder Idealvorstellungen zu erarbeiten und diese auf einem Vorschlagspapier zusammenzufassen.‘‘, fährt Behncke fort. Diese Vorschlagspapiere aus den einzelnen Workshops werden dann am zweiten Tag in Form einer großen ,,parteitagsähnlichen‘‘ Debatte diskutiert, gegebenenfalls verändert und zu einem großen Forderungspapier zusammengefasst. Die Workshops werden allesamt von Mitgliedern des Jugendparlamentes geleitet. ,,Unsere fachpolitischen Sprecher*innen konnten sich bisher eine große Expertise in den einzelnen Fachgebieten aneignen und sind in den Themen drin.‘‘, so Clara Krieger, Pressesprecherin des Parlamentes.‘‘



Das am Ende entstehende Forderungspapier, soll der Stadtbevölkerung, den Medien, aber vor allem dem Stadtrat und dem Stadtvorstand eine Vorstellung davon geben, wie sich die nächste Generation die Stadt vorstellt. Es soll am zweiten Tag dem Oberbürgermeister und den Vertreter*Innen der Stadtratsfraktionen übergeben werden. Am darauffolgenden Sonntag (12. Juni), wird es in einer Pressekonferenz auch der Presse und damit der Stadtbevölkerung vorgestellt werden. Im Anschluss an diese Pressekonferenz, wird eine Podiumsdiskussion über die Inhalte mit allen bis dahin nominierten Kandidat*Innen für das Amt des/der Oberbürgermeister*In stattfinden.
Der Jugendkongress findet am 07. und 08. Juni in der Alten Eintracht statt. Finanziert wird der Kongress aus Mitteln des Corona-Aufholpaketes, das speziell für solche Maßnahmen vorgesehen ist. ,,Das ist ein Projekt von der Jugend für die Jugend. Das Jugendparlament als die erste und direkte Repräsentation der Jugend ist nicht allein deswegen Hauptveranstalter. Dennoch: Ohne die Unterstützung der Stadt, insbesondere des Referates Jugend und Sport, und die des AWO Knotenpunktes Kaiserslautern, wäre all das nicht möglich.‘‘, betont Behncke. ,,Wir freuen uns auf eines der größten kommunalen Demokratieförderungs- projekten, dass es in der Stadt für junge Menschen jemals gegeben hat. Das wird ein Erfolg!‘‘

Blaues Fußballturnier-Poster

Quelle Text/Bild:
Jugendparlament Kaiserslautern
Jugendhaus Kaiserslautern
Augustastraße 11
67655 Kaiserslautern

www.kaiserslautern.de
https://www.facebook.com/jupakl/

Kaiserslautern, 15.03.2022