“Schalom” – Nachklang zu “1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland”

Musikalisch-literarische Soirée im Stadtmuseum am 11. März

Das Programm “S C H A L O M” ist ein Nachklang zum Jubiläumsjahr 2021 “1700 Jahre Jüdisches Leben in Deutschland”. Der international renommierte, vielseitige Cellist Stephan Breith, gefragter Solist und Mitglied großer Orchester, und der vielfach preisgekrönte Organist, Pianist, Komponist und Hochschulprofessor Torsten Laux gestalten gemeinsam diese Soirée in der Scheune des Stadtmuseum. Es erklingt Musik von jüdischen und christlichen Komponisten mit jüdischen und christlichen Themen, von Max Bruch, Maurice Ravel, Volker David Kirchner, Ernest Bloch und Laux selbst. Dazu liest Daniela Laux ausgewählte Texte.

Torsten Laux ist Preisträger renommierter internationaler Orgelwettbewerbe, außerdem hat er einige Kompositionspreise gewonnen. 2012 wurde er als “Organist des Jahres” ausgezeichnet. Er war Kantor und Organist in Frankfurt am Main, Ingelheim am Rhein und an der Dankeskirche in Bad Nauheim. Seit 1993 ist er Dozent der Hochschule für Kirchenmusik in Bayreuth, seit 1999 Professor für Orgel an der Robert-Schumann-Hochschule Düsseldorf.



Stephan Breith führten Tourneen durch Südostasien, Australien, Afrika und Europa. Von 1977 bis 2015 war er Erster Solo-Cellist des Hessischen Staatsorchesters, Wiesbaden, wo er 1986 die Kammerkonzerte des Hessischen Staatsorchesters gründete. 1992 erfolgte die Ernennung zum Konzertmeister, von 1997 bis 2015 war er Mitglied des Bayreuther Festspielorchesters. Die Zusammenarbeit mit anderen Instrumentalisten in den verschiedensten Kammermusikbesetzungen gehört ebenso zu seinen künstlerischen Aktivitäten wie die Arbeit mit Choreographen und Tänzern, das Rezitieren von Musik-Texten, das Zusammenspiel mit Rockband, Harfe oder auch Orgel. Diese Vielfältigkeit wird abgerundet durch ein umfangreiches Repertoire von Cellokonzerten, Sonaten für Violoncello und Klavier sowie Sonaten für Violoncello solo von Gabrielli bis heute. Breith ist Uraufführungsinterpret zahlreicher Komponisten, Dozent beim Bayerischen Landesjugendorchester, beim Hessischen Landesjugendorchester, an der Akademie für Tonkunst in Darmstadt sowie beim Taiwan Youth Orchestra.

Karten für 12,00 Euro, ermäßigt 10,00 Euro, sind nur in der Tourist-Information Kaiserslautern sowie an der Abendkasse erhältlich.

An der Veranstaltungen im Stadtmuseum können nur geimpfte, genesene oder diesen gleichgestellte Personen teilnehmen, die einen “Booster-Impfnachweis” oder einen zusätzlichen negativen Testnachweis mitbringen (2 G plus). Es gilt die Maskenpflicht.

Musikalisch-literarische Soirée im Stadtmuseum
Freitag, 11. März 2022
19:30 Uhr: Konzert, Scheune des Stadtmuseums

Breith, Stephan (c) privat

Stephan Breith, Violoncello

Torsten Laux (c) Hannelore Zapf

Thorsten Laux, Klavier
Daniela Laux, Texte

Programm:
Texte und Musik zum interreligiösen Dialog, u. a. von Max Bruch, Maurice Ravel, Volker David Kirchner, Ernest Bloch und Torsten Laux.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier: https://www.kaiserslautern.de/fruchthalle/

—————————————————–
#kaiserslautern #kaiserslauterngermany #Lautern #nachrichtenkl #Kulturkl #fruchthallekl #Kulturlivestream

Quelle Text/Bild:
Stadtverwaltung Kaiserslautern
Referat Kultur
Fruchthalle / Fruchthallstr. 10
67653 Kaiserslautern

www.kaiserlautern.de

Kaiserslautern, 24.02.2022