Autoaufbrüche und ihre Folgen – Zeugen gesucht!

Eine Geldbörse hat in der Rosenstraße das Interesse von Dieben geweckt. Die Unbekannten entdeckte die begehrte Beute im Innenraum eines Autos, das im Parkhaus abgestellt war. Zwischen Montag, 9.30 Uhr, und Dienstag, 9.10 Uhr, schlugen die Täter an dem Skoda eine Seitenscheibe ein, griffen sich den Geldbeutel und verschwanden damit. In dem Portemonnaie befanden sich: der Führerschein, die Krankenkartenkasse, eine Silberkette, Medikamente und Münzgeld in Höhe von 2 Euro. – Fazit: Mehr Schaden als Beute. Und einmal mehr die Bestätigung für unseren Appell: Räumen Sie Ihr Fahrzeug aus, bevor Andere es für Sie tun! Alles, was im Wageninneren herumliegt und von außen durch die Scheibe zu sehen ist, kann für potenzielle Diebe interessant sein und sie dazu animieren, das Auto aufzubrechen. Zeugen, die im fraglichen Zeitraum verdächtige Personen beobachtet haben und Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Nummer 0631 / 369 – 2620 bei der Kriminalpolizei zu melden.

Offenbar ohne Beute sind Autoknacker in der Beethovenstraße wieder abgezogen. Die Halterin des Opel Corsa meldete sich am Dienstagabend bei der Polizei, weil sie ihren Pkw mit offen stehender Tür und durchwühltem Handschuhfach vorfand. Es wurden zwar keine Aufbruchspuren gefunden und es fehlte auch nichts aus dem Innenraum, allerdings hatte die offene Tür dafür gesorgt, dass die Innenraum-Leuchte die Batterie “leersaugte” und sich der Motor des Pkw nun nicht mehr starten ließ. Die Tatzeit liegt zwischen Sonntagabend, 23 Uhr, und Montagabend, 18.10 Uhr. |cri

——————–
#kaiserslautern #kaiserslauterngermany #Lautern #nachrichtenkl #polizei #polizeikl #felix_polizeikl #polizei.rheinlandpfalz

Quelle Text/Bild:
Polizeipräsidium Westpfalz
Logenstraße 5
67655 Kaiserslautern

www.polizei.rlp.de

Kaiserslautern, 27.10.2021