„Mein Leben – Dein Rassismus“

Fotoausstellung von Sara Sun Hee Martischius gastiert ab 23. Oktober im Stadtmuseum

Rassismus verletzt! Ständig, und jeden Tag aufs Neue! Neben körperlichen Übergriffen und offen rassistischen Stammtischparolen sind es die vermeintlich harmlosen Alltagsrassismen, sogenannte Mikroaggressionen, denen Menschen of Color täglich ausgesetzt sind.

Die Neustädter Künstlerin und Journalistin Sara Sun Hee Martischius begleiten diese Alltagsrassismen schon ihr ganzes Leben. Mit ihrem Fotoprojekt „Mein Leben – Dein Rassismus“ möchte sie dazu einladen, sich mit eigenen internalisierten Rassismen auseinander zu setzen und diese zu hinterfragen. Vom 23. Oktober bis 21. November wird ein Teil der Fotos in der Scheune des Theodor-Zink-Museums zu sehen sein. Der Eintritt ist frei. Die Ausstellung wird unterstützt von der Gleichstellungsstelle der Stadt Kaiserslautern.



Einladung zur Vernissage
Am 23. Oktober wird die Ausstellung im Beisein der Künstlerin sowie der städtischen Gleichstellungsbeauftragten Katharina Disch ab 11.30 Uhr feierlich eröffnet. Dazu sind alle Interessierten herzlich eingeladen!
Die Vernissage wird musikalisch von „Sonombrass“ von der Emmerich-Smola Musikschule und Musikakademie begleitet. Alle kleinen Besucherinnen und Besucher dürfen sich an diesem Tag über Glitzertattoos freuen.

Um Anmeldung wird gebeten unter gleichstellung@kaiserslautern.de
Flyer als download: Mein_Leben-Dein_Rassismus_Flyer

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier: https://www.kaiserslautern.de/fruchthalle/

—————————————————–
#kaiserslautern #kaiserslauterngermany #Lautern #nachrichtenkl #Kulturkl #fruchthallekl #Kulturlivestream

Quelle Text/Bild:
Stadtverwaltung Kaiserslautern
Referat Kultur
Fruchthalle / Fruchthallstr. 10
67653 Kaiserslautern

www.kaiserlautern.de

Kaiserslautern, 12.10.2021