„Queere Emanzipationsbewegungen und ihr Echo in Kaiserslautern“

Gesprächsrunde am 30. September in der Stadtbibliothek

Am Donnerstag, 30. September 2021, findet in der Stadtbibliothek um 19:00 Uhr eine Gesprächsrunde zum Thema „Queere Emanzipationsbewegungen und ihr Echo in Kaiserslautern“ statt. Dabei geht es um das Leben als schwuler Mann, als lesbische Frau, als Trans*Person in Kaiserslautern. Denn es gibt Spuren zur queeren Geschichte in der Stadt, die das Gespräch mit Zeitzeug*innen und Publikumsbeteiligung zu Tage fördern soll. Im Mittelpunkt stehen dabei die Treffpunkte, Kneipen, Gruppen und lokalen Besonderheiten, die in der Westpfalzmetropole zu finden sind. Obwohl die Forschung erst am Anfang steht, konnten bereits erste Mosaiksteine zusammengetragen werden. Moderator der gemeinsamen Veranstaltung von QueerNet Rheinland-Pfalz und der Stadtbibliothek Kaiserslautern ist Oliver Hust, Vorsitzender des Vereins Lauterjungs und -mädels e. V. Der Eintritt zu dieser Gesprächsrunde ist frei. Es gelten die dann aktuellen Hygieneregeln zur Eindämmung der Coronapandemie.



Quelle Text/Bild:
Pressestelle der Stadtverwaltung Kaiserslautern,
Willy-Brandt-Platz 1,
67657 Kaiserslautern

www.kaiserslautern.de

Kaiserslautern, 15.09.2021

#kaiserslautern #kaiserslauterngermany #Lautern #nachrichtenkl #Stadtverwaltungkl #StadtverwaltungKaiserslautern #pfalz #westpfalz