Verhalten zieht Anzeige nach sich – gegen Baum gepinkelt

Durch sein Verhalten hat ein Mann am Donnerstagvormittag in der Bahnhofstraße die Aufmerksamkeit der Polizei auf sich gezogen. – Am Ende musste der Besucher aus Hessen seine Autoschlüssel und seinen Führerschein vorläufig abgeben. Der 66-Jährige fiel gegen 9.30 Uhr Einsatzkräften der Führungs- und Lagezentrale des Polizeipräsidiums auf, die von ihrem Arbeitsplatz aus durch ein Fenster in Richtung Bahnhofstraße sehen konnten, wie der Mann sein Auto auf einem Parkplatz abstellte. Dabei fuhr er so dicht an den davor geparkten Pkw heran, dass “kein Blatt mehr dazwischen passte” und der Verdacht bestand, dass es bereits zu einem Kontakt zwischen den beiden Fahrzeugen gekommen war. Anschließend stieg der Mann aus, lief zum nächsten Baum, der neben seinem Wagen stand, und pinkelte (auf offener Straße) dagegen.

 



Beamte der Polizeiinspektion 2 liefen in die Bahnhofstraße, um den Mann und das Fahrzeug zu überprüfen. Der Verdacht einer “Kollision” der beiden Pkw bestätigte sich zwar nicht, allerdings entdeckten die Polizisten im Auto des 66-Jährigen in der Mittelkonsole eine Bierflasche. Darauf angesprochen, gab der Mann an, das Bier erst getrunken zu haben, nachdem er sein Auto abgestellt hatte. Ein freiwilliger Alkoholtest zeigte einen Wert von 0,5 Promille. Um zu verhindern, dass er sich mit diesem Pegel erneut ans Steuer setzt, wurden Führerschein und Fahrzeugschlüssel vorsorglich sichergestellt. Sie wurden später an eine nüchterne Begleiterin ausgehändigt. Für seine “Wildpinkel”-Aktion erhält der 66-Jährige eine Ordnungswidrigkeitsanzeige.|cri

——————–
#kaiserslautern #kaiserslauterngermany #Lautern #nachrichtenkl #polizei #polizeikl #felix_polizeikl #polizei.rheinlandpfalz

Quelle Text/Bild:
Polizeipräsidium Westpfalz
Logenstraße 5
67655 Kaiserslautern

www.polizei.rlp.de

Kaiserslautern, 18.06.2021