„Stadtradeln stärkt den lokalen Radverkehr und schützt das Klima“

Mehr rheinland-pfälzische Kommunen als je zuvor beteiligen sich bei der Kampagne 2021 / Gewinnerinnen und Gewinner des STADTRADELNS 2020 ausgezeichnet.

Erst vor gut einem Monat ist die STADTRADELN-Kampagne 2021 gestartet und schon jetzt steht fest: Mehr Kommunen aus Rheinland-Pfalz denn je radeln in diesem Jahr mit. Nach 32 Kommunen im Jahr 2019 und 62 Kommunen im vergangenen Jahr haben sich aktuell bereits 94 Kommunen für die diesjährige Kampagne angemeldet. Das Klimaschutzministerium unterstützt durch die Kooperation mit dem Klima-Bündnis die Kampagne STADTRADELN in diesem Jahr mit insgesamt 70.000 Euro. Dadurch können viele rheinland-pfälzische Kommunen kostenfrei bei der Aktion mitmachen. „Ich freue mich, dass unsere Unterstützung so gut genutzt wird und immer mehr Kommunen beim STADTRADELN teilnehmen. Damit setzen sie ein klares Zeichen für den Klimaschutz. Einige haben schon jetzt kräftig in die Pedale getreten, sodass in diesem Jahr bereits die erste Million Kilometer ‚erradelt‘ wurde. Das ist ein mehr als guter Auftakt für die neue Kampagne“, erklärte Klimaschutzministerin Anne Spiegel.



Bereits im vergangenen Jahr, als das Ministerium erstmals die Kampagne unterstützte, verzeichnete das STADTRADELN in Rheinland-Pfalz neue Höchstwerte: 24.500 Radfahrerinnen und Radfahrer aus 62 Kommunen hatten 2020 teilgenommen. Es wurden insgesamt über 5 Millionen Radkilometer gesammelt. Dies entspricht 743 Tonnen weniger CO2 im Vergleich zum Pkw. „Der Verkehrsbereich ist für 25 Prozent des CO2-Ausstoßes in Rheinland-Pfalz verantwortlich. Der Individualverkehr hat einen erheblichen Anteil an der Treibhausgasbilanz und steigt absolut betrachtet sogar an. Daher werden wir die umweltfreundliche und klimafreundliche Mobilität voranbringen“, kündigte die Ministerin bei der Prämierung der Siegerinnen und Sieger des vergangenen Jahres an.

In drei Kategorien wurden die teilnehmenden Landkreise, Städte und Kommunen des STADTRADELNS in Rheinland-Pfalz ausgezeichnet: für die zurückgelegten Gesamtkilometer, für die zurückgelegten Kilometer je Einwohnerin und Einwohner und für das fahrradaktivste Kommunalparlament. Separat wird in jeder dieser Kategorien auch der beste Newcomer ausgezeichnet, um neue Kommunen für die Aktion zu gewinnen.

Das sind die Siegerinnen und Sieger 2020:

Gesamtkilometer: Kreisverwaltung Bad Dürkheim mit 583.586 Kilometern

Newcomer: Stadt Zweibrücken mit 119.878 Kilometern

Kilometer pro Einwohnerin/Einwohner: Stadt Bad Dürkheim mit 11,75 Kilometern je Einwohnerin und Einwohner

Newcomer: Stadt Hagenbach mit 8,58 Kilometern je Einwohnerin und Einwohner

Fahrradaktivstes Kommunalparlament: Verbandsgemeinde Wörrstadt als Newcomer mit insgesamt 111,2 Kilometern

„Im Namen der Landesregierung gratuliere ich allen Preisträgerinnen und Preisträgern des letzten Jahres sehr herzlich. Sie haben gezeigt, was möglich ist und ich hoffe, dass wir in diesem Jahr zusammen sogar noch mehr Kilometer einfahren werden“, so Spiegel. Da aufgrund der Corona-Pandemie die Preisverleihung in Präsenz nicht möglich war, findet die Prämierung über ein Video statt, das auf https://youtu.be/zz-M9NhaUew angeschaut werden kann.

Hintergrund:

Die Klimaschutzkampagne STADTRADELN ist eine deutschlandweite Aktion des Klima-Bündnisses. Ziel ist es, in den Kommunen vermehrt für das Radfahren zu sensibilisieren, das Mobilitätsverhalten des Einzelnen zu ändern und so zum Klimaschutz beizutragen. Teilnehmen können alle Städte, Kommunen und Landkreise. An 21 aufeinanderfolgenden Tagen zwischen Mai und September 2021 können Bürgerinnen und Bürger der teilnehmenden Kommunen in einem Team in Form eines Wettbewerbs für mehr Klimaschutz möglichst viele Wege mit dem Rad zurücklegen und ihre erfahrenen Kilometer online eintragen.

 

Quelle Text/Bild:
Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie und Mobilität des Landes Rheinland-Pfalz
Kaiser-Friedrich-Straße 1
55116 Mainz

www.mueef.rlp.de

Kaiserslautern, 11.06.2021