Hacker nutzen fremde Daten für eigene Zwecke

Queidersbach

Wie wichtig es ist, sein Bankkonto im Blick zu halten und Kontoauszüge regelmäßig zu prüfen, hat ein Ehepaar aus Queidersbach dieser Tage bestätigt. Der Frau war bei der Durchsicht der Auszüge eine Abbuchung von PayPal in Höhe von mehreren hundert Euro aufgefallen, die sie sich nicht erklären konnte. Nach Rücksprache mit ihrem Mann war sie sich sicher: Keiner der beiden hatte etwas bestellt, das diese Abbuchung rechtfertigen würde.

Bei ihrer weiteren Recherche erfuhr die Frau von PayPal selbst, dass jemand unberechtigt mit ihren Daten ein neues Konto eröffnet und mit ihrem Bankkonto verknüpft hat. Der weitere Zugriff wurde sofort blockiert und die Abbuchung von der Bank wieder rückgängig gemacht, so dass der Frau kein finanzieller Schaden entstand.

 



Wer sich wann, wo und bei welcher Gelegenheit die Daten der Frau “ergaunert” hat, ist derzeit noch völlig unklar. Die Ermittlungen wegen Betrugs laufen.

Ähnliche Erfahrungen mit einem unbekannten Hacker hat ein Mann aus Kaiserslautern in den vergangenen Tagen gemacht. Er erstattete nun Anzeige wegen Ausspähens und betrügerischer Nutzung seiner Daten.

Der Täter hatte das E-Mail-Konto des Mannes gehackt und so manipuliert, dass nur noch E-Mails von bestimmen Absendern eingehen konnten. Diese wurden zeitgleich an eine fremde Kontaktadresse weitergeleitet.

Wie sich herausstellte, hatte der Unbekannte auf diesem Weg im Internet Waren im Wert von mehreren hundert Euro bestellt. Die Bestellung konnte zum Glück noch storniert werden, so dass dem Betroffenen keine Kosten entstanden. |cri

——————–
#kaiserslautern #kaiserslauterngermany #Lautern #nachrichtenkl #polizei #polizeikl #felix_polizeikl #polizei.rheinlandpfalz

Quelle Text/Bild:
Polizeipräsidium Westpfalz
Logenstraße 5
67655 Kaiserslautern

www.polizei.rlp.de

Kaiserslautern, 08.06.2021