27-Jähriger mit (angeblichen) Videos erpresst

Dass er Opfer eines “Interbetruges” geworden ist, hat ein junger Mann aus dem Stadtgebiet am Montag bei der Polizei angezeigt. Nach Angaben des 27-Jährigen war er in der Nacht auf eine erpresserische Nachricht hereingefallen. Dabei wurde ihm vorgegaukelt, dass er bei sexuellen Handlungen gefilmt worden sei. Um zu verhindern, dass diese Videos im Internet hochgeladen sowie an seine Freunde und Familie verschickt werden, sollte er 200 Euro bezahlen. Der 27-Jährige ging auf die Forderung ein und überwies das Geld per PayPal. Erst am Morgen kam ihm der Gedanke, dass die Nachricht ein “Fake” gewesen sein könnte. Deshalb entschloss er sich, die Polizei einzuschalten. Jetzt ermittelt die Kripo… |cri



——————–
#kaiserslautern #kaiserslauterngermany #Lautern #nachrichtenkl #polizei #polizeikl #felix_polizeikl #polizei.rheinlandpfalz

Quelle Text/Bild:
Polizeipräsidium Westpfalz
Logenstraße 5
67655 Kaiserslautern

www.polizei.rlp.de

Kaiserslautern, 08.06.2021