Trunkenheitsfahrten verhindert

Um eine Trunkenheitsfahrt zu verhindern, haben Polizeibeamte einem Fahrradfahrer am Montagabend die Luft aus den Reifen gelassen. Der 40-jährige Mann aus dem Landkreis war den Beamten gegen 20 Uhr im Stadtgebiet aufgefallen und deshalb kontrolliert worden. Dabei rochen die Polizisten die Alkoholfahne des Mannes. In seinen Sachen wurde auch die dazu passende Flasche gefunden. Darüber hinaus zeigte der 40-Jährige typische Anzeichen von Drogenkonsum. Darauf angesprochen, gab der Mann jedoch an, keine Betäubungsmittel eingenommen zu haben. Ihm wurde dennoch wegen seiner Ausfallerscheinungen vorsorglich die Weiterfahrt untersagt und deshalb auch an den Reifen die Luft abgelassen. Bereits gegen 18.45 Uhr konnte eine Streife in der Käthe-Kollwitz-Straße eine Trunkenheitsfahrt unterbinden.



Die Beamten waren hier gerade mit einer Personenkontrolle beschäftigt, als sich ein E-Scooter-Fahrer näherte. Indem er seinen Roller weiter schob, wollte sich der junge Mann an der Kontrollstelle vorbeimogeln – er wurde aber auch einer Kontrolle unterzogen, wobei sein drogentypisches Verhalten auffiel. Der 22-Jährige ließ den Roller daraufhin stehen und ging zu Fuß weiter… |cri

——————–
#kaiserslautern #kaiserslauterngermany #Lautern #nachrichtenkl #polizei #polizeikl #felix_polizeikl #polizei.rheinlandpfalz

Quelle Text/Bild:
Polizeipräsidium Westpfalz
Logenstraße 5
67655 Kaiserslautern

www.polizei.rlp.de

Kaiserslautern, 01.06.2021